Motsi Mabuse wird Tanzshow-Jurorin bei der BBC

4
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Motsi Mabuse geht nach England: Die „Let’s Dance“-Jurorin wird in gleicher Funktion bei der BBC-Produktion „Strictly Come Dancing“ teilnehmen.

Das Wichtigste zuerst: Motsi Mabuse verlässt nicht die deutsche Version von „Let’s Dance“. Sie macht bei der nächsten Staffel lediglich einen Ausflug nach England. Für die kommenden Folgen „Strictly Come Dancing“, der britischen Variante von „Let’s Dance“, wird Mabuse ausnahmsweise auswärts die Punkte vergeben.

Dabei wird es obendrein auch noch zu einer Familienzusammenführung kommen: Ihre Schwester Oti nimmt seit 2015 als Tanz-Profi bei „Strictly Come Dancing“ teil. Ihre gemeinsamen Einsätze werden bei der BBC ab Herbst diesen Jahres zu sehen sein.

Beim deutschen „Let’s Dance“ war Motsi Mabuse das erste Mal 2007 als Tanzpartnerin von Guildo Horn zu sehen. Seit der vierten Staffel sitzt sie in der Jury. Gegenüber „RTL.de“ zeigt sie sich sehr erfreut über ihren Ausflug:

„Ich bin überglücklich der ‚Strictly Come Dancing‘-Jury beizutreten. Ich habe so viel Respekt und Bewunderung vor den anderen drei Juroren und hoffe, meinen eigenen Glanz in die Show miteinbringen zu können. Ich kann es nicht abwarten, bis es losgeht.“[bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Das Wichtigste zuerst: Motsi Mabuse verlässt nicht die deutsche Version von "Let's Dance". Sie macht bei der nächsten Staffel lediglich einen Ausflug nach England.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum