MTV-Handy-TV auf UMTS und DMB

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Je zwei MTV-Sender sind ab sofort über das UMTS-Handy-Netz bei T-Mobile und Vodafone abrufbar.

Wenn mal wieder Langeweile in der Straßenbahn herrscht oder das Sonnenbaden im Park seinen Reiz verliert, dann kann jetzt über Handy auch MTV geschaut werden.

Voraussetzung dafür ist ein UMTS-Handy, wer das besitzt, kann über die Multimedia- Portale von T-Mobile oder Vodafone jetzt zu den zwei neuen MTV-Sendern abgrooven. MTV Music läuft bei beiden Mobilfunk-Unternehmen und bietet Videoclips rund um die Uhr ohne Moderation und derzeit noch ohne Werbung.
 
Ab Ende Mai soll MTV Music dann auch über das neue DMB-Netz im Paket der Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD) laufen, was allerdings zunächst nur in Berlin, Köln, Frankfurt am Main und Stuttgart zu empfangen ist.
 
Der jeweils zweite Sender heißt bei Vodafone MTV Shorts, bei T-Mobile MTV Snax und sendet ein täglich aktualisiertes, 60-minütiges Programm in einer Endlosschleife. Dort können dann die besten Szenen aus den bekannten MTV-Serien vom Vortag, wie Viva la Bam oder Pimp My Ride, noch einmal gesehen werden. Angereichert wird das Ganze noch mit Konzertausschnitten und einzelnen Videoclips.
 
Später möchte MTV auch Werbung über die Sender schalten, aber zur Zeit lohne sich das noch nicht, weil zu wenige UMTS-Kunden das Handy-TV-Angebot überhaupt nutzen. Nach Angaben von Vodafone liegt der Anteil bei nur zehn Prozent. Trotzdem hofft MTV auf steigende Nutzerzahlen und verweist dabei gern auf den amerikanischen Markt, wo mittlerweile gezielt Werbung für Handy-TV-Angebote geschaltet wird.
 
Die Kosten für das Handy-TV sind bei beiden Anbietern unterschiedlich, vor allem, weil es verschiedene Angebote gibt. Bei der Telekom zahlt man entweder zwei Euro täglich oder 7,50 Euro im Monat für alle vierzehn angebotenen Sender. Vodafone bietet dafür ein diversifiziertes Angebot, in dem einige Sender grundsätzlich dabei sind, die MTV-Kanäle aber extra bestellt werden müssen – dafür beginnt hier das Angebot schon ab drei Euro im Monat. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert