MTV und Viva nehmen alle Bushido-Videos aus dem Programm

73
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Musiksender MTV und Viva haben die Videos des umstrittenen Rappers Bushido aus dem Programm genommen.

Als Begründung gab MTV am Freitag in Berlin an, dass es zu „Unstimmigkeiten“ zwischen dem Sender und Bushidos Plattenfirma ersguterjunge gekommen sei.

Über die Art der Auseinandersetzungen wurden keine Angaben gemacht. Einen Zusammenhang mit dem Überfall auf den Rapper Fler am vergangenen Dienstag auf dem Berliner MTV-Gelände bestehe nicht, versicherte der Sender. Dem 29-jährigen Bushido wird von Kritikern vorgeworfen, seine Liedtexte seien schwulen- und frauenfeindlich.
 
Bushido beruhigte nach der MTV-Entscheidung die Fans auf seiner Homepage: „Macht Euch keine Sorgen! Kommt einfach alle zu meinen Konzerten und lasst uns alle zusammen eine gute Zeit haben.“ MTV wie Viva gehören zu dem US-Konzern Viacom. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

73 Kommentare im Forum

  1. AW: MTV und Viva nehmen alle Bushido-Videos aus dem Programm MTV und Viva würden besser alle Bullshit-Videos aus dem Programm nehmen .
  2. AW: MTV und Viva nehmen alle Bushido-Videos aus dem Programm Mal wieder ein deutscher Act weniger im deutschen Musikfernsehen. Wenn Viacom so weiter macht, dann kommt bald gar kein deutscher Artist mehr. MTV war ja schon immer deutsche Band/Artist feindlich. Armes Deutschland!
  3. AW: MTV und Viva nehmen alle Bushido-Videos aus dem Programm 24h "schwarzes Bild"? Was für eine Verschwendung.
Alle Kommentare 73 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum