Musikpreis Echo bleibt in Berlin – ARD überträgt im Fernsehen

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Deutsche Musikpreis Echo bleibt bis mindestens 2014 in Berlin. Wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Montag mitteilte, steht in den kommenden drei Jahren auch die Messe Berlin als Ort der TV-Gala fest.

Entsprechende Verträge seien mit dem Hauptsponsor Volkswagen und der ARD unterzeichnet worden. Der nächste Echo wird am 22. März 2012 verliehen. In der Messe Berlin wurde der Preis der Deutschen Phono-Akademie für Pop, Rock, Schlager und Volksmusik bereits achtmal überreicht. Von der Akademie gibt es auch Echo-Preise für Klassik und Jazz. Der Echo gilt neben den Grammys und den Brit Awards als eine der wichtigsten Musikauszeichnungen.
 
Bereits im März hatte die ARD im Vorfeld der diesjährigen Jubiläumsgala eine entsprechende Vertragsverlängerung bis 2014 mit dem ausrichtenden Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. bekannt gegeben. ARD-Programmdirektor Volker Herres zeigte sich damals davon überzeugt, dass diese Nachricht „Musik in den Ohren von Millionen Fernsehzuschauern“ sei.

Auch Thomas Schreiber, ARD-Koordinator Unterhaltung, übte sich in verbalen Jubelarien: „Ich freu‘ mich! Ich freu‘ mich! Ich freu‘ mich! Drei weitere Jahre der Echo im Ersten! Damit setzen wir eine wunderbare Kooperation fort, bei der neben dem Fernsehen auch die Pop- und jungen Wellen der ARD-Radios und das Internetangebot DasErste.de erfolgreich zusammenwirken“. [ar/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Musikpreis Echo bleibt in Berlin - ARD überträgt im Fernsehen James Blunt wird 2012 auch dabei sein.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum