Nach Brexit: ZDF dreht „Europa-Saga“

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Europa steht mit dem Brexit vor neuen Herausforderungen. Mit einer „Europa-Saga“ will das ZDF dem historischen Mammutprojekt Europa auf den Zahn fühlen.

Mit einer sechsteiligen Doku-Reihe will das ZDF die „Europa-Saga“ näher beleuchten. Wie das Zweite mitteilte, haben am 22. Juli deshalb in London die Dreharbeiten zum neuen Projekt begonnen, das die Geschichte sein den Römischen Verträgen vor 60 Jahren erzählen soll. 

„Höchste Zeit für eine Europa-Saga, die deutlich macht, wie unsere aktuellen Probleme mit der Vergangenheit unseres Kontinents verbunden sind, aber auch, welche europäischen Errungenschaften wir uns vor Augen führen sollten“, findet Prof. Peter Arens, ZDF-Hauptredaktionsleiter Kultur, Geschichte und Wissenschaft. Die Doku wird vom gebürtigen Australier Sir Christopher Clark moderiert, der sich auf einer Reise durch Europa der Geschichte und Kultur mit einem „Blick von außen“ annimmt.
Die Doku-Reihe der „Europa-Saga“ soll ab dem Herbst 2017 bei ZDF auf dem Sendeplatz von „Terra X“ zu sehen sein.

[hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert