Nach Djokovic-Trennung: Boris Becker wird Eurosport-Experte

3
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Gerade macht sein Ende als Trainer von Tennis-Star Novak Djokovic Schlagzeilen, schon hat Boris Becker eine neue Aufgabe gefunden. Für Eurosport berichtet er live von den Australian Open.

Die deutsche Tennislegende Boris Becker wird künftig als Experte bei Eurosport zu hören und sehen sein. Wie der Sender am Mittwoch mitteilte, wird Becker als neuer Eurosport-Experte täglich live von den Australian Open berichten. Erst am Vortag war bekannt geworden, dass er nicht länger als Trainer von Tennis-Star Novak Djokovic arbeiten wird.

„Ich freue mich auf eine professionelle Zusammenarbeit mit Eurosport und auf viele Stunden Live-Tennis. Den Tennis-Fans in Deutschland will ich die Highlights und vor allem das besondere Flair sowie die tolle Atmosphäre dieses Grand Slams, das ich selbst zweimal gewinnen konnte, näher bringen“, erklärte Becker.“Natürlich bin ich besonders gespannt, ob unsere Nummer eins, Angelique Kerber, aber auch Novak Djokovic ihre Titel in Melbourne verteidigen können.“

Für Eurosport ist der Experten-Neuzgang ein großer Gewinn, meint Deutschlands Discovery-Chefin Susanne Aigner-Drews: „Mit seinem Erfolg in Wimbledon hat Becker 1985 einen einmaligen Tennisboom in Deutschland ausgelöst, die Sportart wie kein Zweiter geprägt und zuletzt als Erfolgscoach von Novak Djokovic ein eindrucksvolles Comeback auf der Tennisbühne gefeiert. Boris Becker wird unseren Zuschauern einmalige Einblicke in die Tennis-Welt ermöglichen und täglich aus Melbourne das Geschehen speziell für unser Tennis-Publikum im deutschsprachigen Raum analysieren.“

Vom 16. bis 29. Januar will Eurosport einen Fokus auf die Berichterstattung von den Australian Open legen. Vor allem die Partien mit deutscher Beteiligung sollen live im Free-TV übertragen werden. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ist mir auf jeden Fall lieber als ihn für seine glorreiche Aufgabe in seiner Eigenschaft als Nürburgring Botschafter mit Steuergeldern zuschütten zu lassen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum