Nach einer kleinen Pause: „Popstars“ gehen in Staffel zehn

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem „The Voice of Germany“ überraschend große Erfolge verbuchen konnte, holt der Privatsender ProSieben nun auch sein zweites Castingshow-Kind aus dem Winterschlaf: „Popstars“ startet im März in die zehnte Runde.

2000 brachte das Format „Popstars“ – damals noch auf RTL2 – einen der erfolgreichsten deutschen Castingshow-Gewinner hervor: die Girlband No Angels. Nachdem die Gruppe LaVive 2010 nicht die gewünschte Resonanz bei den Zuschauern erreichen konnte, setzte der Sender ProSieben das Format erst einmal aus. In diesem Jahr soll die „Popstars“-Suche aber wieder in eine neue Runde gehen, teilte der Münchner Privatsender am Donnerstag mit.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass manchmal einer Programmmarke eine Pause gut tut“, erklärte ProSieben-Sprecher Christoph Körfer die kleine Pause des Formats. Ab dem 5. März geht es dann für „Popstars“ weiter: die Castingsrunde beginnt. Insgesamt wird die Show in über 20 deutschen Städten nach talentierten Nachwuchsmusikern suchen. Im Sommer sollen die Folgen dann im TV ausgestrahlt werden.
 
Ungeklärt ist bisher noch, wer in der Jury der zehnten Staffel sitzen wird. Selbst Choreograph und „Popstars“-Urgestein Detlef D! Soost hat noch nicht zugesagt, auch seine Teilnahme ist also ungewiss.
 
Dass „Popstars“ nun aus seinem kleinen Winterschlaf erwacht, heißt jedoch keineswegs, dass Fans von „The Voice of Germany“ nun um das Format bangen müssen. ProSieben wird dieses Jahr mit beiden Musik-Castingshows ins Rennen gehen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum