Nach „Newtopia“ und Co.: Sat.1 ändert erneut seinen Vorabend

4
30
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Sat.1 baut erneut seinen Vorabend um. Nach gerade einmal fünf Wochen müssen die „Die Kommissare“ bei dem Bällchen-Sender wieder gehen, nun will man es mit einem Fahndungsformat im Stil von „Aktenzeichen XY“ versuchen.

Anzeige

Kontinuität im Programm – eine Forderung, die Zuschauer bei Sat.1 nicht erfüllt bekommen. Zumindest am Vorabend, denn der Quotendruck bringt es sich mit sich, dass das Sat.1-Programm permanent umgestellt wird. Nachdem weder Reality-TV in Form des TV-Experiments „Newtopia“ noch Herzschmerz mit „Mila“ die erhofften Quoten brachten, versuchte es der Bällchen-Sender mit Krimi. Seit vier Wochen zeigt Sat.1 ab 19 Uhr „Einsatz in Köln – Die Kommissare“, doch nächste Woche fällt auch für diese Sendung schon wieder der Hammer.

Nach vier Wochen macht Sat.1 mit der Krimi-Serie am Vorabend Schluss und holt sich wieder einmal frisches Programm. Immerhin liefen „Die Kommissare“ so länger als „Mila“. Die Serie um Ex-„GZSZ“-Star Susan Sideropoulos schoss Sat.1 schon nach zwei Wochen ab. Ab kommender Woche startet man nun einen Versuch mit einem werktäglichen Fahndungs-Format. Mit „Fahndung Deutschland“ setzt man dabei auf Altbewährtes und orientiert sich am ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY“.
 
Ab 9. Mai werden ab 19 Uhr live Straftaten aus ganz Deutschland vorgestellt, bei denen die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung bittet. Bei den vorgestellten Fällen setzt Sat.1 auf ein breites Spektrum am Vorabend: von Kleinkriminalitäts- und Betrugsfällen, über Vermisstenfälle bis hin zu Tötungsdelikten und sexuellen Übergriffen. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Ich schau auch gerne Zoll / Polizei Sendungen, aber nicht diese Fake Bullen Sendungen. Die sind sowas von schlecht
  2. Es gab doch schon einmal einen fehlgeschlagenen Abklatsch. Ich weiß bloß nicht mehr, auf welchem Sender das war.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum