Nach nur 7 Monaten: SWR stellt „Talk am See“ ein

0
378
© SWR
© SWR

Das ging schnell – die erst Mitte Mai gestartete SWR-Talkshow „Talk am See“ wird bereits im kommenden Monat eingestellt.

Die Moderatorin und Schriftstellerin Gaby Hauptmann und der Südwestrundfunk haben sich darauf verständigt, „Talk am See“ nach der ersten Staffel auslaufen zu lassen, wie der Sender diesen Dienstag mitteilte. Die Sendung endet nun nach lediglich 23 Sendungen am 7. Dezember – „wie Anfang des Jahres vertraglich vereinbart“.

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit: Denn ein Aus nach der ersten Staffel war mitnichten vorgesehen. Vielmehr habe der Sender mit „Talk am See“ bewusst etwas Neues probiert und dabei inhaltlich auf eine leichtere und buntere Farbe gesetzt, erklärte Christoph Hauser, der Programmdirektor Information des SWR. Dieses Konzept konnte am Ende aber wohl doch nicht durchweg überzeugen, auch wenn Hauser weiter ausführt: „Wir sind froh, dass wir Gaby Hauptmann als temperamentvolle Gastgeberin gewinnen konnten.“

Die Bestseller-Autorin will sich nach eigenen Angaben nun erneut vermehrt um ihre Bücher kümmern. Im August hatte der neue SWR-Intendant Kai Gniffke gegenüber der dpa angekündigt, „einiges auf den Prüfstand“ zu stellen. Dazu gehöre auch das damals wie heute noch relativ junge Talkformat mit Gaby Hauptmann. „Ich sag ganz offen: „Talk am See“ ist noch nicht da, wo wir hinwollen“, hatte Gniffke in dem Interview gesagt.

Die Entscheidung über das Aus für das Format ist nun gefallen.

Bildquelle:

  • SWR-Logo: © SWR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!