„Nachtjournal“-Moderator verlässt RTL

4
182
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das „Nachtjournal“ verliert einen seiner Moderatoren: Frederik Pleitgen wird das Nachrichtenformat Anfang nächsten Jahres verlassen, um bei CNN die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern. Sein Nachfolger kommt von der Deutschen Welle.

Anzeige

Beim „Nachtjournal“ von RTL steht ein Moderatoren-Wechsel auf dem Programm, denn wie der Kölner Sender am Montag mitteilte, wird Frederik Pleitgen die Sendung verlassen. Pleitgen war im Mai 2013 zu den Spätnachrichten von RTL gestoßen und hatte das Format stets eine Woche im Monat moderiert. Nun zieht es den gebürtigen Kölner allerdings auf die britische Insel, denn er wird ab Janaur 2015 als Senior International Correspondent für CNN in London tätig sein.

Pleitgen arbeitet bereits seit mehreren Jahren für den internationalen Nachrichtensender und klettert mit dem neuen Posten nun die Karriereleiter weiter hinauf. Er wird dabei auch weiterhin über Neuigkeiten aus Deutschland berichten, statt in Berlin künftig nun im Londoner Studio News-Sendungen moderieren und auch weiterhin Berichte zur aktuellen Nachrichtenlage rund um die Welt liefern. Da sich sein Lebensmittelpunkt aufgrund seiner neuen Tätigkeit nach London verlagert, gibt Pleitgen das „Nachtjournal“ nun auf.
 
Gänzlich aus dem RTL-Programm verschwinden wird er allerdings nicht. Denn auch im Rahmen seiner Reportertätigkeit für CNN International wird er die Sender der RTL Gruppe mit verschiedenen Nachrichtenbeiträgen beliefern. Als Moderator wird er den Kölner Sender allerdings verlassen.
 
Ein Nachfolger für Pleitgen steht derweil schon fest. So wird Anfang 2015 Maik Meuser zu den Spätnachrichten von RTL stoßen, die er fortan dann im Wechsel mit Hauptmoderatorin Ilka Eßmüller und Isabelle Körner präsentieren wird. Meuser kommt dabei von der Deutschen Welle, wo er 2005 ein Volontariat absolvierte und seither als Moderator und Reporter für den Sender tätig ist. Der 38-Jährige heuert zwar nun bei RTL an, wird aber auch weiterhin das Nachrichtenmagazin „Journal“ bei der Deutschen Welle präsentieren.
 
„Ich freue mich sehr darauf, bald eines der wichtigsten Nachrichtenjournale in Deutschland zu präsentieren. Aktuell, hintergründig und gleichzeitig unterhaltsam, mit engagierten und kreativen Kollegen –  das ist eine tolle Herausforderung“, so Meuser selbst über seine neue Aufgabe. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: "Nachtjournal"-Moderator verlässt RTL Warum überhaupt das Nacktjournal, wer schaut überhaupt noch 0:00 Nachrichten ?
  2. AW: "Nachtjournal"-Moderator verlässt RTL Die Informationshungrigen die sich deswegen auch mit dem Format von Sport1 um die Uhrzeit nicht anfreunden können.
  3. AW: "Nachtjournal"-Moderator verlässt RTL Kam dir nicht von CNN? Ansonsten ist das Nachtjournal oft die beste Nachrichtensendung der Privaten.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum