Närrische Tage im Dritten: Straßen- und Saalfastnacht im SWR Fernsehen

0
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Schwellköppe hier, Holzlarven da, Narri-Narro oder Helau – so unterschiedlich die Fastnachtstraditionen im Südwesten auch sind, die Narren finden doch immer wieder beim Feiern in der fünften Jahreszeit zusammen.

Und die Zuschauer des SWR Fernsehens können das gesamte Spektrum zwischen Rhein, Neckar und Bodensee, im Schwarzwald und im Westerwald, auf der Straße und im Saal mitverfolgen. Die großen Prunksitzungen finden sich genauso im Programm wie die Umzüge. Der Startschuss fällt am Sonntag um 20.15 Uhr unter dem Titel „Aha und Tschä-Hoi“ mit dem Besten aus 50 Jahre Fernsehfastnacht.

Im Anschluss geht es erst einmal in Baden-Württemberg auf die Straße zu den Narrentreffen in Bad Cannstatt (25.1., 13.15 Uhr), Freiburg (1.2., 13.15 Uhr) und Allensbach (8.2., 13.15 Uhr). Mit dem Karnevalsumzug Mannheim-Ludwigshafen (22.2., 14.30 Uhr) wechseln die närrischen Lindwürmer nach Rheinland-Pfalz, wo mit dem Rosenmontagsumzug in Mainz (23.2., 12.15 Uhr) wieder ein Höhepunkt der Straßenfastnacht auf die Zuschauer wartet.
 
Für „grenzüberschreitende“ Narretei im Saal sorgen die bayrisch-schwäbische Prunksitzung in Memmingen (6.2., 20.15 Uhr) und die badisch-pfälzische Fastnacht in Frankenthal (15.2., 20.15 Uhr). Natürlich keine fünfte Jahreszeit ohne die Flaggschiffe der Übertragungen im SWR Fernsehen: die Konstanzer Fastnacht aus dem Konzil (10.2., 20.15 Uhr) und die Mombacher Bohnebeitel (17.2., 20.15 Uhr). Und auch die beiden Sendungen „Bütt an Bord – Narrenschiff auf Neckar, Rhein und Bodensee“ (23.2., 22 Uhr) und „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ (23.2., 9 Uhr) reihen sich nach ihrer Erstausstrahlung im Ersten anschließend in die „närrischen Tage im Dritten“ ein. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum