Nagra: Großer Schlag gegen die Premiere-Hacker

0
54
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Seit ungefähr 15 Uhr bleibt der Discovery Channel des Pay-TV-Anbieters Premiere für die Hacker-Karten schwarz. Sogar der Empfang über die neuen illegalen Anaconda-Karten funktionieren nicht mehr.

Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklärte der Geschäftsführer der Nagravision GmbH, die für Premiere die Verschlüsselung gewährleistet, dass die einzelnen Premiere-Programme im Laufe des Tages nach und nach umgestellt werden.

„Wir haben ein hidden CAS auf den Smartcards freigeschaltet. Die entsprechenden neuen Algorithmen sind damit jetzt aktiv“, sagte der Chef von Nagravision Deutschland gegenüber DF. Wie lange Premiere durch die Inbetriebnahme dieses versteckten Kodiersystems für die Hacker nicht empfangbar sein wird, bleibt abzuwarten.

„Die legalen Premiere-Kunden werden von der Umstellung normalerweise nichts mitbekommen“, kündigte Bechtold an. Nur wenn ein Kunde seinen Receiver über mehrere Wochen nicht in Betrieb hatte, könne es sein, dass das Bild mehrere Minuten ausbleibt. Grund dafür: Die Set-Top-Box muss erst die inzwischen gefahrenen Updates nachholen.
 
Nach dreißig Minuten bis maximal einer drei viertel Stunde sind dann die Programme wieder wie gewohnt empfangbar. Wenn also Ihr Premiere-Bild ausbleibt, dann lassen Sie den Receiver einfach für diesen Zeitraum eingeschaltet, nach ein paar Minuten müsste das Bild dann wieder wie gewohnt zu sehen sein.
 
Die Aktion hat sich heute früh bereits angekündigt: Plötzlich waren alle Premiere-Programme auch für die Cerebro- und Didem-Karten wieder offen, obwohl diese illegalen Hackerkarten seit einer Nagra-Aktion von Anfang September nicht mehr funktioniert hatten. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert