Neue „Bachelorette“ will „Bumms in die Bude bringen“

0
385
Die Bachelorette 2022
© RTL / René Lohse
Anzeige

Auf RTL werden wieder rote Rosen verteilt: In der neunten Staffel der „Bachelorette“ fliegen 20 Kandidaten dafür erstmals in der Geschichte der Show nach Thailand. Und das ist nicht das Einzige, was in diesem Jahr besonders ist.

Anzeige

Es ist wieder Zeit für die „Bachelorette“. Und weil RTL diese Show nun schon zum neunten Mal ins Fernsehen bringt, weiß die diesjährige Hauptperson im Drama um Selbstdarstellung, Sekt und rote Schnittblumen genau, was von ihr erwartet wird: „Ich bin hier, um die Liebe meines Lebens zu finden“, sagt Sharon Battiste pflichtbewusst wie schon so viele ihrer Vorgängerinnen. „Punkt.“

Sie spricht vom „Abenteuer meines Lebens“ und berichtet mit Tränen in den Augen von einer zerbrochenen Beziehung, an der sie selbst beinahe zerbrochen wäre, wie sie sagt. „Jetzt lege ich meinen Schutzmantel ab und öffne meine Seele.“

Sätze aus dem Kitschkabinett des Privatfernsehens. So weit, so erwartbar, so weit, so oft schon gehört. Aber Bachelorette Sharon sagt auch noch etwas anderes: „Ich hab Lust, richtig heftig zu knutschen.“ Von ihren Freundinnen bekommt sie für ihre Reise nach Thailand, wo die „Bachelorette“ dieses Jahr erstmalig Rosen verteilt, kussfesten Lippenstift und sie verspricht, sie werde „ein bisschen Bumms in die Bude“ bringen.

Die neue Bachelorette ist voll in ihrem Element

Die Schauspielerin, die bei der Realitysoap „Köln 50667“ auf RTL II mitgemacht hat, scheint ein anderes Kaliber zu sein als die zurückhaltende Maxime Herbord, die in der vergangenen Staffel weder mit den Kandidaten noch mit ihrer Rolle als Bachelorette so richtig warm zu werden schien. Sharon scheint ihre Rolle schon in der ersten Folge sichtlich zu genießen.

„Ich bin anders als meine Vorgängerinnen“, sagt die 30-Jährige selbst – bezieht das aber nicht nur auf ihre Herangehensweise an die Rolle der Fernseh-Rosenverteilerin. „Ich habe dunkle Haut.“

Battiste hat väterlicherseits jamaikanische Wurzeln und ist die erste Person Of Color als Hauptperson in dem RTL-Format. „Mal ehrlich“, sagt sie. „Das wurde auch Zeit.“

Sharon trägt eine Perücke

In der ersten Folge der Sendung tritt sie mit langem dunklen Haar auf, das ist allerdings eine Perücke. Die 30-Jährige hat ihre eigenen Haare verloren. Kreisrunder Haarausfall – wie Will Smiths Frau Jada. In der ersten Folge der Show zeigt RTL, dass Sharon dieses Geheimnis den Kandidaten mit großem Effekt offenbaren wird.

Ansonsten aber ist auch in der ersten Folge von Staffel neun alles so wie man es kennt aus den vergangenen Jahren: 20 Männer steigen nacheinander aus einem Auto, laufen der Bachelorette auf einem roten Teppich entgegen, versuchen unbeholfen, ein Gespräch zu beginnen und verschenken Dinge, die ihnen im Kampf gegen die Konkurrenz irgendwie Vorteile beschaffen sollen: Blumen, einen Brief, einen Plüschelefanten bestickt mit dem Namen von Anwärter Steffen. Einer trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift „Waiting for a girl like you“ und fragt vorsichtshalber: „Kannst Du Englisch?“ – oder ob er übersetzen müsse.

Kandidat Patrick fasst das Verhalten der Männer ganz treffend zusammen: Er habe ein „Gefühl wie ein Dreijähriger, der zum ersten Mal eine Frau gesehen hat“. Die Bachelorette sagt in ihrem Zwischenfazit überraschenderweise trotzdem: „Damit kann man doch arbeiten.“

Bildquelle:

  • bachelorette: © RTL / René Lohse
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum