Neue Beteiligungsgesellschaft investiert in Innovation

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München, London – „About Change Ventures“ (ACV) heißt die neue Investitionsgruppe um die ehemalige Geschäftsführerin von MTV Central Europe, Christiane zu Salm.

Nach eigenen Angaben möchte sich das Münchener Unternehmen an deutschen und internationalen Firmen beteiligen, die innovative Geschäftsmodelle im Bereich digitale Medien entwickeln. Die Investitionen konzentrieren sich auf die frühe Entwicklungsphase solcher Unternehmen. In Einzelfällen wird sich ACV auch an Neugründungen beteiligen.

ACV stellt für die erste Investitionsphase Kapital in der Größenordnung eines mittleren zweistelligen Millionenbetrages bereit. Vorgesehen ist ein Maximalvolumen von 100 Millionen Euro. Die Mittel werden von privaten und institutionellen Investoren bereitgestellt, darunter Christiane zu Salm selbst. ACV wird typischerweise zwischen drei und sieben Jahren investiert bleiben.
 
„Die Medienwelt verändert sich in einem noch nie gesehenen Tempo“, erklärte Christiane zu Salm. „An vielen Stellen entstehen Unternehmen mit völlig neuen und sehr innovativen Geschäftsmodellen. ACV beteiligt sich an jungen Unternehmen und an Neugründungen, die die Zukunft von Fernsehen, Internet, Werbung und Interaktivität prägen werden. Wir suchen Firmen, die das Potenzial haben, wichtige Veränderungen voranzubringen oder auszulösen“.
 
Das jüngste Investment der ACV ist das Unternehmen Next New Networks (N3) mit Sitz in New York. N3 ist ein neuartiges Medienunternehmen im Bereich Internet-TV. Ziel des Unternehmens ist die gezielte Etablierung von Internet-TV Netzwerken für bestimmte Communities. N3 vereinigt die Vorteile professionellen Fernsehens mit Nutzer-generierten Inhalten wie zum Beispiel You Tube.
 
„In der Kombination aus Professionalität und hoher redaktioneller Qualität mit der Kreativität des Web 2.0 geht N3 einen völlig neuen Weg“, sagte Christiane zu Salm. „Ideen wie diese werden die Zukunft des Fernsehens maßgeblich gestalten.“ Christiane zu Salm ist Alleingeschäftsführerin der ACV und wird in dem Unternehmen auch ihre bisherigen Engagements bündeln. Dafür verfügt die Brancheninsiderin über einschlägige Kontakte, war zu Salm doch bereits in vielen Medienunternehmen tätig, so zum Beispiel als Geschäftsführerin von MTV Central Europe und TM3, der später in 9Live umbenannt wurde. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert