Neue Folgen: „Royal Pains“ geht im Free-TV weiter

0
70
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Große Überraschung für alle Fans von „Royal Pains“, denn nach jahrelanger Pause geht die Arzt-Serie nun doch im deutschen Free-TV weiter – allerdings auf einem anderen Sender.

Anzeige

Während in den USA bereits die siebte Staffel in den Startlöchern steht, ist es um „Royal Pains“ im deutschen Fernsehen schon seit langem ziemlich still. Denn seit der alles andere als erfolgreichen Ausstrahlung von Staffel zwei bei RTL, warten Fans vergeblich auf Nachschub – und das schon  seit gut zwei Jahren. Doch nun die überraschende Wende: Schon ab Ende Mai flimmert endlich auch die dritte Staffel über die deutschen TV-Bildschirme, wenn auch bei einem anderen Sender.

Denn wie Super RTL am Dienstag mitteilte, geht die US-Serie nun bei dem Familien-Sender in die nächste Runde. Ab dem 27. Mai strahlt der Kanal die insgesamt 16 neuen Episoden immer mittwochs in Doppelfolgen aus. Dabei hat Super RTL den Sendeplatz um 22.15 Uhr für „Royal Pains“ reserviert.
 
In der dritten Season wird dabei das Leben von Arzt Dr. Hank Lawson (Mark Feuerstein) gehörig auf den Kopf gestellt. Denn als der Mediziner plötzlich seinen Job in einer New Yorker Notaufnahme verliert, stürzt er in ein tiefes Loch. Ein Party-Wochenende auf Long Island zeigt ihm schließlich einen neuen Weg: Der steinreichen Deutsche Boris Küster von Jürgens-Ratenicz (Campbell Scott) will Hank als privaten Leibarzt, doch der Job hat es in sich. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum