Neue Klangwelten bei BR Alpha

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Technische Premiere für die ARD: Erstmals strahlt der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks, BR-alpha, eine Sendung im Mehrkanalton Dolby Digital 5.1. aus.

Am 7. August beginnt die Konzertreihe der diesjährigen 36. Internationalen Jazzwoche Burghausen. BR-alpha wird ab kommmenden Sonntag alle Konzerte des Festivals im Klangformat „Dolby Digital 5.1“ senden. Nutzen können dies alle Zuschauer, die BR-alpha auf digitalem Verbreitungsweg empfangen und eine Surround-Anlage haben.

Bei „Dolby Digital 5.1“ wird das Tonsignal nicht auf einem (Mono) oder zwei (Stereo) Kanälen übertragen, sondern hat sechs Tonspuren zur Verfügung. Fünf Lautsprecher umgeben dabei den Zuschauer: links, mittig vorne, rechts, links hinten und rechts hinten. Hinzu kommt ein tieffrequenter Lautsprecher, der Effekte mit Bassfrequenzen wiedergeben kann. Der Clou: Die Töne können „diskret“, also auf den einzelnen Kanälen getrennt, abgehört werden. Damit wird für den Fernsehzuschauer – ähnlich wie im Kino oder beim Anschauen einer DVD – eine räumliche Klangwelt geschaffen. Er befindet sich mitten im Geschehen, fühlt sich, als sei er live dabei.
 
Das Bildungsfernsehen BR-alpha macht sich für die Übertragung die Technologie des neues Sendezentrums in Freimann zu Nutze. Erfahrung mit Mehrkanalton hat der BR bereits mit der Übertragung der ARD-Nachtkonzerte gesammelt: Alle zwei Wochen sind sie im Programm von Bayern 4 Klassik zu hören. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert