Neue Reihe bei Arte Junior: Die Geolino-Reportage

1
26
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Außergewöhnliche Kinder und ihre Schicksale auf Arte. Ab diesem Sonntag läuft immer sonntags um 9 Uhr die neue Dokumentationsreihe „Die Geolino Reportage“. Hiermit möchte man junge Arte-Zuschauer begeistern.

Anzeige

Ein kolumbianischer Junge lebt an der steilen Pass-Straße „Linea 5“ und hilft dort liegengebliebenen Lastwagen. Im Stillen träumt er von seinem eigenen Karren. Die Folge mit dem Jungen kommt am 13. November. Sie ist nur eine der vielen bewegenden Geschichten der neuen Dokumentationsreihe. Für die Geolino-Reportagen haben sich Sender Arte Junior und Wissensmagazin Geolino zusammengeschlossen, berichtete der öffentlich-rechtliche Kanal in einer Ankündigung der neuen Reihe.

In manchen der Geschichten, die die Geolino-Reporter aus der ganzen Welt mitgebracht haben, spielen Tiere die Hauptrolle. So beispielsweise in „Die Mutter der Bonobos“. In der Folge wird die Belgierin Claudine André vorgestellt, die in der Demokratischen Republik Kongo eine Schutzstation für verwaiste Affenkinder eingerichtet hat.
 
„Die ausgewählten Geschichten enthalten reichhaltige Entdeckungen, schöne und aussagestarke Bilder, und sie vermitteln wichtige Werte wie Solidarität, Großzügigkeit, Respekt und Dialog“, sagten Uta Cappel und Pascale Cornuel, die Redakteure von Arte Junior. Die Dokumentationen sollen dabei vor allem Kinder zum Mit- und Nachdenken anregen. [nn]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum