Neue TV-Serie aus Schwaben im ARD-Vorabend

0
33
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach sieben Jahren Pause wird der Südwesten wieder zum Schauplatz einer ARD-Vorabendserie. Die neue Produktion, die in das neue ARD-Vorabendprogramm eingebettet werden soll, trägt den Arbeitstitel „Fuchs und Gans“.

Anzeige

Die Dreharbeiten bestätigte der zuständige Südwestrundfunk (SWR) am Dienstag. Die Serie ist zunächst auf 16 Folgen angelegt. „Wir hoffen sehr, dass es mehrere Staffeln geben wird“, sagte SWR-Filmchefin Christine Strobl. Gedreht wird in der Gegend um Bad Urach (Kreis Reutlingen). Drehstart ist am 6. September. Ausgestrahlt wird die Serie voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2012.

Die „Tatort“-Autoren Stefan Cantz und Jan Hinter, die sich vor allem mit ihren Drehbüchern für das Münsteraner „Tatort“-Team einen Namen gemacht haben, schreiben Geschichten rund um einen pensionierten Kommissar und eine junge Journalistin. Die beiden sollen auf auch amüsante Weise auf Verbrecherjagd gehen. Die Hauptrollen spielen Mira Bartuschek und Peter Bongartz. Zuletzt war vor sieben Jahren die Serie „Sternenfänger“ vom Bodensee als SWR-Produktion im ARD-Vorabend zu sehen.
 
Die ARD wird mit dem neuen, überarbeiteten Vorabendprogramm am 24. Oktober starten. Unter dem Motto „Crime and Smile“ ist dann täglich um 18.50 Uhr eine regionale Kriminalserie mit humoristischen Einschlag zu sehen. Den Anfang macht das bereits bekannte „Großstadtrevier“. Fertige Folgen gibt es auch schon von den Neuentwicklungen „Nordisch herb“, „Hubert und Staller“, „Henker und Richter“ und „München 7“. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum