Neuer Wartezimmer-Kanal vor Sendestart

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit med1tv will demnächst ein weiterer TV-Anbieter die Patienten in Wartezimmern von Ärzten mit Informationen und Unterhaltung versorgen.

Wie der Medien-Informationsdienst SatelliFax meldet, versteht sich der Sender als „unabhängige Informationsplattform für Ärzte und Patienten“. Der Sender tritt in Konkurrenz zu Wartezimmer TV und Arzt-TV, die mit ähnlichen Konzepten an den Start gehen wollen.
 
Als Partner haben die Betreiber, die frei von der Bindung an Pharma- und Gesundheitskonzerne agieren wollen, laut SatelliFax verschiedene Fachverbände und Vereinigungen wie den Berufsverband der Ärzte für Orthopädie, das Kuratorium Knochengesundheit und die Landesärztekammer Hessen sowie die Produktionsgesellschaft Bavaria Film an Bord. Finanzieren will sich med1tv durch die Platzierung redaktioneller Werbung, so genannter Infomercials, sowie durch Werbefenster, die in das Magazin-Programm eingebettet sind.
 
Der Empfang des wöchentlich aktualisierten Programms erfolgt digital via Satellit oder per DSL-Telefonanschluss. Der Sendestart ist für diesen Herbst vorgesehen. Für den Anschluss an das med1tv-Sendenetz werden 25 Euro pro Monat berechnet. Darin enthalten sind unter anderem das Senden der individuellen Praxisleistungen im Rahmen des Programms sowie die Installation und Nutzung der Geräte (Sat-Anlage, Decoder, TV- Gerät) und technischer Support rund um die Uhr. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert