NRW.TV kämpft ums Überleben

11
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der private Regionalsender NRW.TV steckt in einer Finanzkrise. Trotz gegenteiliger Beteuerungen der Geschäftsführung könnten bei dem Sender, der in ganz Nordrhein-Westfalen zu empfangen ist, bald die Lichter ausgehen.

Anzeige

Am 10. Januar hatte die Geschäftsführung auf einer Betriebsversammlung die gut 20 Mitarbeiter des Senders darüber informiert, dass der Sender Kurzarbeit beantragen werde. Wer den Sender verlassen wolle, könne das gerne tun, so Geschäftsführer Ralf G. Neumann.
 
Nachdem sich einige Mitarbeiter beruflich neu orientierten, wird derzeit nur noch ein Notprogramm ausgestrahlt. Nach Angaben Neumanns ist ein Umbau der technischen Produktion der Grund für den stark eingeschränkten Sendebetrieb. In zwei bis drei Monaten sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
 
Wie die „tageszeitung“ (Mittwochsausgabe) erfahren haben will, ist diese Aussage aber nur dafür bestimmt, um die  Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) zu beruhigen. Die könnte nämlich dem Sender die Lizenz entziehen, wenn er nicht die Sendeauflagen einhält. Aus diesem Grund soll auch die Frühsendung „Guten Morgen NRW“ wiederbelebt worden sein.

Nach Informationen der „taz“ plagen den Sender weniger technische als finanzielle Sorgen. Nach Angaben des Blattes sucht der Sender derzeit fieberhaft nach Investoren. Finde er sie nicht, könnte NRW.TV das Schicksal seines Vorgängers tv.nrw drohen, der im Mai 2005 den Sendebetrieb einstellte. Der Miteigentümer von NRW.TV, die WAZ-Gruppe hat laut dem Bericht sein finanzielles Engagement stark zurückgefahren. Der Fernseh- und Bewegtbildbeauftragte der WAZ-Gruppengeschäftsführung und Chef der „Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung“ Rüdiger Oppers beteuerte, den Sender weiter mitbetreiben zu wollen.
 
Allerdings räumt Oppers ein, dass es die WAZ zum Jahreswechsel aufgegeben hat, weiter eigene redaktionelle Beiträge für NRW.TV zu produzieren. Das hätte sich „wirtschaftlich nicht gerechnet“. Oppers ist seit diesem Jahr nicht mehr Mitglied der Geschäftsführung von NRW.TV. Das ist laut WAZ-Mediengruppe das „Ergebnis der Umstrukturierungen innerhalb von NRW.TV“. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. AW: NRW.TV kämpft ums Überleben Wundert das jemanden? Vorher ist ja auch schon tv.nrw pleite gegangen. Diese NRW-Sender haben ein Problem: Sie sind zu wenig lokal (wie etwa Center.tv oder die Lokalzeiten im WDR), aber andererseits keine normalen Fernsehprogramme. Die Leute wollen eben was über ihre Stadt sehen und nicht über NRW.
  2. AW: NRW.TV kämpft ums Überleben und wenn man am Kabel hängt kann man ihn oft auch nicht sehen so wie ich bei TC in Hagen
  3. AW: NRW.TV kämpft ums Überleben Finde es schade und drücke dem Sender die Daumen. Bis vor ca einem Jahr habe ichregelmäßig den Sender geschaut und fand ihn sehr informativ auch die Sendungen DEMO und Halbzeit habe ich gerne geschaut - bis dann die Sendezeiten immer unregelmäßiger wurden ! Da verging mir die Lust ! Ich hoffe das er es schafft und wieder so interessant wie zu seinen Anfangszeiten wird ! Das NRW TV Forum ist leider auch seit anfangs des Jahres offline - ohne ein Wort des bedauerns seitens des Senders - sehr schade !
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum