O2 prüft Einstieg ins IPTV-Geschäft

0
26
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Start eines eigenen IPTV-Pakets ist für Mitte 2007 angedacht.

Auf Nachfragen von DIGITAL FERNSEHEN erklärte eine Pressesprecherin von O2, dass man sich noch in einer sehr frühen Planungsphase befinde.

Deswegen hat das IPTV-Projekt bisher auch noch keinen Namen. Auch auf die Frage, ob O2 ähnlich wie die Telekom selbst als Programmveranstalter auftreten möchte oder aber für die Inhalte eine Partnerschaft eingeht, konnte die Unternehmenssprecherin nicht antworten.
 
Bei O2 konzentriert man sich derzeit voll auf den ADSL2+-Start, der im Oktober anlaufen soll. O2 gehört dem spanischen Telekommunikationsriesen Telefonica, der einer der größten DSL-Infrastrukturanbieter in Deutschland ist. Gerade hat der Konzern einen dreistelligen Milliardenbetrag in ein neues ADSL2+-Netz gesteckt. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, wird das Unternehmen nach eigenen Angaben 60 Prozent der deutschen Haushalte erreichen.
 
Nach der Telekom ist O2 das zweite Telekommunikationsunter- nehmen, welches IPTV in der Planung hat. Die Deutsche Telekom wird wohl spätestens Anfang August mit dem Beginn der Bundesliga-Saison auf Sendung gehen. Dann dürfte Hansenet mit seinem Alice TV als derzeit einziger Deutscher IPTV-Anbieter Konkurrenz bekommen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert