„Odysso“: SWR-Wissenschaftsmagazin erfindet sich neu

0
1
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Mit neuem Moderator und neuem Studio startet das SWR-Wissensmagazin „Odysso“ ins neue Jahr: Ab dem 13. Januar führt Dennis Wilms immer donnerstags um 22.00 Uhr durch die wöchentliche Wissenssendung im Südwestrundfunk.

Produziert wird die Sendung in einem neu entwickelten virtuellen Studio, das laut SWR-Mitteilung vom Montag „modernsten Ansprüchen genügt“. Auch am Konzept von „Odysso“ wurde gefeilt: Künftig soll eine größere Zahl von Beiträgen dazu beitragen, das Thema der jeweiligen Sendung aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Ebenfalls geplant sind Vor-Ort-Reportagen mit Reporterin Lena Ganschow.

Bei Wilms‘ Debüt unter dem Titel „Das Geheimnis von Methusalem“ geht es um die Frage, warum manche Menschen uralt werden – unabhängig von ihrem Lebenswandel. Der 35-jährige Wilms führt bereits seit 2003 durch „Planet Wissen“, die tägliche Wissenssendung von SWR und WDR. Seit Anfang 2008 moderiert er auch die ARD-Wissenschaftssendung „W wie Wissen“. Junge Zuschauer kennen ihn als Moderator des „Tigerenten Club“ des SWR, den er bis 2002 mehr als 250 mal moderierte. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!