Olli Dittrich will bei der ARD nur zweimal pro Jahr ran

4
0
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Der Comedian Olli Dittrich („Dittsche“) soll bei der ARD zwar groß rauskommen, rechnet selbst aber nicht mit mehr als zwei Sendungen pro Jahr.

Im März kündigte die ARD eine große Unterhaltungsoffensive mit neuen Formaten für die beiden TV-Lieblinge Kai Pflaume und Olli Dittrich an. Und bereits Anfang Mai trat Comedian Dittrich mit der Sendung „Frühstücksfernsehen“ im Spätprogramm des Ersten auf. Doch auf die geballte Ladung Dittrich müssen Zuschauer künftig wohl verzichten.

 
Seine im Frühjahr gezeigte Parodie-Pretiose „Frühstücksfernsehen“ solle „ein Unikat bleiben und gleichzeitig der Auftakt einer Reihe von Persiflagen sein, die sich monothematisch typischen Fernsehgenres widmet“, kündigt Dittrich in einem Interview mit dem Hamburger Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“ an. „Ich möchte möglichst viele verschiedene Rollen spielen, die großartige Cordula Stratmann soll stets einen besonderen Part übernehmen.“
 
Dittrich ist darüber hinaus ab 5. September in seiner ersten großen Kino-Hauptrolle zu sehen: In „König von Deutschland“ von Helmut-Dietl-Sohn David spielt er den absoluten Durchschnittsdeutschen Thomas Müller. „Ich spiele gern kleine Leute“, so Dittrich, „und habe außerdem so ein Allerweltsgesicht, das für die Dynamik der Figur sehr hilfreich ist.“ 
 
Bisweilen plagten selbst den vielfach preisgekrönten Künstler noch Existenzängste, so Dittrich weiter: „Weil sich das Medium Fernsehen nun mal um junge Zielgruppen dreht, fragt man sich schon: Wie altert man im TV eigentlich in Würde?“
 
Regelmäßig können Zuschauer Olli Dittrich beim Pay-TV-Anbieter Sky sehen. Der Comedian ist Stammgast bei der Harald-Schmidt-Show die in knapp drei Wochen aus der Sommerpause zurück ist. Schmidts Latenight Show läuft ab 17. September dienstags bis donnerstags um 22.15 Uhr auf Sky Hits und Sky Hits HD sowie um 23.00 Uhr auf Sky Atlantic HD. Olli Dittrich war dort am 9. Mai 2013 das letzte Mal zu Gast (Video).
 [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Olli Dittrich will bei der ARD nur zweimal pro Jahr ran Es geht hier um die Sendungen im Hauptprogramm der ARD ... "Er rechnet selbst nicht mit mehr als zwei Sendungen" hört sich aber eher so an: "ich würde mehr Sendungen machen wollen, die ARD ist aber im Weg".
  2. AW: Olli Dittrich will bei der ARD nur zweimal pro Jahr ran Diese Befürchtung umschleicht mich schon seit längerer Zeit. Und in der Tat werden die Staffeln von mal zu mal kürzer Weniger Sidekick bei Schmidt, dafür zwei Folgen Dittsche mehr pro Staffel
  3. AW: Olli Dittrich will bei der ARD nur zweimal pro Jahr ran Daß die DFPs (sperrt mich ruhig, wenn Euch nichts besseres einfällt) es nie schaffen, das auch mal deutlich zu machen. Irgendwo mitten im Text steht dann mal ein Hinweis. Auch keine Spur von "Dittsche" im Text, was das Rätsel hätte auflösen könnten.
Alle Kommentare 4 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!