Onyx TV soll eingestellt werden

0
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Kölner Musiksender Onyx TV soll zum 1. September in einen Dokumentationskanal umgewandelt werden. Der neue Sender namens „Terra Nova“ übernimmt die Kabelplätze des Vorgängers und bekommt in NRW auch eine DVB-T-Lizenz.

Ab September wird es in Deutschland einen Musikkanal weniger geben: Der zur französischen Groupe AB gehörende Sender Kanal Onyx TV streicht die Segel, berichtet TV Matrix. Die Eigentümer des Kanals haben demnach aus wirtschaftlichen Gründen beschlossen, sich in Deutschland aus dem Musikfernsehgeschäft zurückzuziehen und stattdessen ein neues Projekt zu starten, das passenderweise „Terra Nova“ heißt.
 
Dahinter verbirgt sich ein Dokumentationskanal mit den Schwerpunktthemen Natur und Tierwelt. Das 24-Stunden-Programm soll zunächst überwiegend aus deutsch synchronisierter Archivware bestehen. Der Anteil der Eigenproduktionen soll jedoch Zug um Zug gesteigert werden. Der französische Medienkonzern Groupe AB betreibt in Frankreich und weiteren europäischen Ländern eine ganze Reihe von Special-Interest-Spartenkanälen und will sich mit der Umwandlung von Onyx TV in einen Doku-Kanal wieder auf seine Kernkompetenzen besinnen. Insgesamt verfügt das Unternehmen über ein Archiv von gut 31.000 Programmstunden.
 
Wie das Onlinemagazin weiter berichtet, hat Terra Nova am Freitag von der nordrhein-westfälischen Landesanstalt für Medien (LfM) eine Lizenz für das terrestrische Digitalfernsehen DVB-T erhalten und wird voraussichtlich ab 8. November über Antenne zu empfangen sein. Die DVB-T-Lizenz ist automatisch mit dem Anspruch auf die Einspeisung in das analoge NRW-Kabelnetz verbunden, sodass Terra Nova dort wohl rund um die Uhr zu sehen sein wird und sich nicht – wie bisher Onyx TV – einen Kanal mit XXP teilen muss. Auch in anderen Bundesländern soll das neue Programm jeweils den Kabelplatz von Onyx TV übernehmen. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert