Oscar-Preisträger Cliff Robertson gestorben

0
39
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der US-amerikanische Oscar-Preisträger Cliff Robertson ist am Samstag in New York im Alter von 88 Jahren gestorben. Dies berichtete die „Los Angeles Times“ unter Berufung auf Robertsons langjährige persönliche Assistentin Evelyn Christel.

Anzeige

Robertson, der in etwa 60 Filmen mitspielte, erhielt 1968 den Oscar für seine Darstellung eines geistig Behinderten im Drama „Charly“. Zuletzt verkörperte er die Rolle des Onkel Ben in der Filmserie „Spider-Man“ von Regisseur Sam Raimi. Der Film-, TV- und Theaterschauspieler starb einen Tag nach seinem 88. Geburtstag in einem New Yorker Krankenhaus. 

Robertson war in den 70er Jahren in einen Veruntreuungs-Skandalverwickelt, der zur Entlassung des Hollwood-Moguls David Begelman führte. Begelman hatte die Unterschrift auf einem Scheck Robertsons über 10 000 Dollar fälschen lassen, was eine intensive Untersuchung und einen handfesten Hollywood-Skandal nach sich zog.
[dpa/rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum