Osterüberraschung bei Premiere

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Mit der TV-Erstausstrahlung „Die Passion Christi“ überrascht Premiere die Zuschauer zu Ostern.

Ab 24. März läuft Mel Gibsons vieldiskutierte Filmadaption der letzten Stunden Jesu, der mit einem Einspielergebnis von rund einer halben Milliarde Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten ist. Er ist nur
für Erwachsene freigegeben ist. Den Ostersonntag feiert Premiere mit der „Matrix“- Trilogie (27.03., ab 20.15 Uhr, Premiere 4). Erstmals zeigt ein deutscher TV-Sender alle drei Teile des Oscar prämierten
Sci-Fi- Abenteuers mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, „Matrix“ (20.15 Uhr), „Matrix Reloaded“ (22.30 Uhr) und „Matrix Revolutions“ (00.50 Uhr) hintereinander.

Abwechslungsreich wie ein Korb bunter Ostereier ist das weitere Premiere Programm vom 24. bis 27. März. So sorgen „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“, „Shrek 2“ (beide ab 24.03), „Disneys Bärenbrüder“ (26.03.) und „Ein (un)möglicher Härtefall“ (28.03.) für Top-Unterhaltung für die ganze Familie. Actionfans freuen sich auf die Rückkehr von Tobey Maguire als Superheld in „Spider-Man 2“ (26.03.) und auf Tom Cruise in „Last Samurai“ (27.03.). Für Fans von Gruselfilmen zeigt Premiere in der Nacht zum Karsamstag „Die große Horrornacht“ mit topaktuellen Genre-Erfolgen wie „Wrong Turn“ (25.03.) und „Ring“ (26.03.). [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert