Parlamentsfernsehen plant weitere Verbreitungswege

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der deutsche Bundestag will, nach Angaben eines Onlineinformationsdienstes, Parlamentsfernsehen auch über Kabel, Satellit, Antenne und Handy verbreiten.

Bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg sei ein derartiger Lizenzantrag für das Parlamentsfernsehen eingegangen.

Der Bundestag wolle Debatten in voller Länge und Hintergrundberichte, die auf dem schon bestehenden IPTV-Kanal basieren, übertragen.
 
Das Parlamentsfernsehen des deutschen Bundestages sendet jetzt bereits schon via Web-TV. Der Zuschauer kann hier alle Plenardebatten und einen Großteil öffentlicher Ausschusssitzungen, Anhörungen und Veranstaltungen der Fraktionen live verfolgen. Zusätzlich wird der Dienst Video-on-Demand angeboten, der den Zugriff auf frühere Plenarsitzungen und Sendungen erlaubt.
 
Außerdem werden Debatten und Ausschusssitzungen live bereits über den Ereigniskanal Phoenix übertragen. Der Trend, die parlamentarische Arbeit über das Medium Fernsehen an die Öffentlichkeit zu bringen, insbesondere den Zuschauer „live“ an einem Ereignis teilhaben zu lassen, lässt sich europaweit beobachten.
 
 
Bild: Deutscher Bundestag[ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert