Pfingsten auf Pro Sieben: „Ben Hur“ und „Drachenläufer“

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der TV-Sender Pro Sieben sendet am Freitag (10. Juni) um 20.15 Uhr die Deutschlandpremiere der aufwendigen Neu-Interpretation von „Ben Hur“. Im Anschluss läuft Marc Forsters Oscar-nominiertes Drama „Drachenläufer“ um 23.30 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

In der Neuauflage von „Ben Hur“, nach dem weltweit erfolgreichen Roman von Lew Wallace, spielt Joseph Morgan den jungen, jüdischen Aristokraten Judah Ben Hur. Der römische Militär-Tribun, der letztendlich seinen Jugendfreund Hur verrät, wird von Stephen Campbell Moore verkörpert. Die Neu-Interpretation konzentriere sich stärker auf die einzelnen Charaktere und auf einen größeren Realismus in der Darstellung.
 
William Wylers Monumentalwerk „Ben Hur“, das 1959 in den Kinos lief, wurde mit elf Oscars ausgezeichnet. Unter der Beteiligung von Pro Sieben entstand 2009 in den berühmten Atlas Studios in Marokko („Gladiator“, „Königreich der Himmel“) eine 22 Millionen US-Dollar teure Neu-Interpretation des Erfolgsromans. David Wyler, der Sohn von Wiliam, arbeitete bei der Produktion als Executive Producer.

Im Drama „Drachenläufer“ spielen Zekeria Ebrahimi (Amir) und Ahmad Khan Mahmidzada (Hassan) zwei afghanische Jungen. Deren Freundschaft zerbricht, da als Amir Hassan in einer Notsituation nicht hilft. Als 1979 die russische Armee in
Afghanistan einmarschiert, verlieren sich die beiden schließlich ganz aus den Augen. Während Hassan in seiner Heimat bleibt, wandert Amir mit seinem Vater in die USA aus und wird Schriftsteller. Jahre später bekommt der von Schuldgefühlen geplagte Amir die Chance zur Wiedergutmachung. [frt]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum