Phoenix Runde diskutiert über aktuelle Pisa-Studie

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die dritte Pisa-Studie ist noch nicht veröffentlicht, da kursieren schon erste Trends: Sachsens Schüler sollen zum Beispiel im Bundesländervergleich am besten abgeschnitten haben.

Experten meinen, dass aber auch Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen wieder gut beurteilt werden. Ob sich diese Trends als wahre Ergebnisse bestätigen, darüber wird bald Klarheit herrschen. Bemerkenswert ist in jedem Fall die Aufregung, für die die Studie stets schon vor ihrer Veröffentlichung sorgt.

Ein guter Effekt, weil so das deutsche Bildungssystem überhaupt diskutiert wird? Kritiker beklagen, dass sich der Bildungsbegriff der Studie an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert: Wie maßgeblich kann die Studie dann sein? Wie ist sie zu verstehen?
 
Gaby Dietzen diskutiert dazu in der Phoenix Runde mit Ludwig Spaenle (CSU, bayerischer Kultusminister), Prof. Klaus-Jürgen Tillmann (Universität Bielefeld), Prof. Thomas Jahn (Universität Potsdam) und Priska Hinz (B´90/Die Grünen).
 
Die Phoenix Runde zum Thema „Die Pisa-Studie – Wie gut sind unsere Schulen?“ ist morgen um 22.15 Uhr zu sehen. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum