Pittiplatsch feiert Geburtstag: Jubiläumswoche steht bevor

1
587
Pittiplatsch in typischer Kulisse
Pittiplatsch in typischer Kulisse
Anzeige

So vergeht die Zeit: Die Figur des Pittiplatsch begleitet seit Jahrzehnten junge Zuschauer beim Abendritual. Dieses Jahr feiert Pittiplatsch runden Geburtstag im KiKa.

Anzeige

Pittiplatsch feiert am 17. Juni seinen 60. Geburtstag. Um diesen Tag gebührend zu zelebrieren, werden vom 13. bis 17. Juni im „KiKA-Baumhaus“ drei altbekannte Gäste empfangen. Neben Pitti werden auch Schnatterinchen und Moppi zu Besuch kommen und gemeinsam mit Juri die große Geburtstagsparty planen.

Das „KiKA-Baumhaus“ läuft von Montag bis Freitag immer um 18.47 Uhr bei KiKA und kann auf kika.de, im KiKA-Player und in der Kikaninchen-App abgerufen werden. 

Erster Auftritt und Geburtstag von Pittiplatsch

Ebenso begleiten Pittiplatsch und seine Freunde Kinder schon seit knapp 60 Jahren beim Zubettgehen. Das erste Mal ist Pitti bereits am 17. Juni 1962 beim „Deutschen Fernsehfunk“ (DFF) aufgetreten.

Damals wie heute ist der Kobold für seine verschmitzten Scherze und seine häufig unglücklich verlaufenden Zaubersprüche bekannt. Diese bleiben aber nie ohne Konsequenzen, da ihm seine Freundin Schnatterinchen stets belehrend zur Seite steht. Pittiplatsch bietet damit Kindern bereits seit Jahrzehnten eine Identifikationsfigur und kann auch heute noch für sich begeistern. 

Über 500 Auftritte

Neben den Auftritten der Handpuppen im „KiKA-Baumhaus“ wurden neue Geschichten produziert, welche bei „Unser Sandmännchen“ gezeigt werden. Über 500 gemeinsame Abendgrußgeschichten rund um das Trio wurden bis 1991 vom „Deutschen Fernsehfunk“ produziert.

Nach einer fast 30-jährigen Produktionspause fanden 2019 erstmals Drehs neuer Geschichten unter der Federführung des rbb mit den beliebten Figuren statt. Dafür wurden neue Sets und Puppen angefertigt und weitere Puppenspieler kamen dazu.

Unter diesen Voraussetzungen wurden auch 2022 neue Einschlafgeschichten mit Pittiplatsch (Christian Sengewald), Schnatterinchen (Susi Claus) und Moppi (Martin Paas) aufgezeichnet. Die insgesamt 13 neuen Folgen erscheinen ab dem 16. Juni immer donnerstags um 18.50 Uhr nach dem „KiKA-Baumhaus“. 

Zusätzlich treffen der Sandmann und die drei Freunde in einer neuen Rahmengeschichte das erste Mal aufeinander. Am 16. Juni können Zuschauer diesen historischen Sandmännchen-Moment um 18.50 Uhr bei KiKA, auf kika.de sowie im KiKA-Player und der Kikaninchen-App erleben.

Sonderprogramm auch im RBB

Der RBB zeigt in der Jubiläumswoche vom 17. auf den 18. Juni ab 00.10 Uhr die Sendereihe „Pittiplatsch im Koboldland“. Im Anschluss, ab 5.30 Uhr, machen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine Zeitreise durch die Jahrzehnte – angefangen mit dem ersten Pittiplatsch-Auftritt im Abendgruß am 17. Juni 1962, bis zu einem der letzten produzierten „alten“ Abendgrüße, Anfang der 1990er, kündigt der Sender an. Hier treffen die Fans des „Retro-Pittis“ auf alte Bekannte: Meister Nadelöhr, Struppi, Schnatterinchen und Moppi.

In den frühen Morgenstunden richtet sich das Kobold-Programm laut Sender auch an die jüngsten RBB-Zuschauerinnen und Zuschauer. Denn dann wird eine feine Auswahl der neu produzierten „Pittiplatsch“-Abendgrüße von 2019 und 2022 zu sehen sein. „Die lange Kobold-Nacht – 60 Jahre Pittiplatsch“, vom 17. Juni auf den 18. Juni, von 00.10 Uhr bis 6.55 Uhr im RBB Fernsehen, Wiederholung am 28. Juni auf den 29. Juni ab 00.10 Uhr. Das gesamte Angebot steht zudem ab dem 11. Juni in der ARD Mediathek zum Abruf.

Quelle: KiKa/ RBB

Bildquelle:

  • DF_Pittiplatsch: RBB
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Wie oft hab ich mit Pitti mit Schnatterente und auch Moppi vor dem Schlafen gehen als Kind angesehen...lange ist es her...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum