Plazamedia produziert Formel Eins 2006

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Plazamedia wird auch in der diesjährigen Saison die Formel Eins für den Pay-TV-Sender Premiere produzieren.

Wie Plazamedia heute bekannt gab, beginnt die Formel Eins 2006 mit zwei Rennen an zwei aufeinander folgenden Wochenenden.

An den insgesamt 18 Formel Eins-Rennwochenenden werden 35 Mitarbeiter von Plazamedia arbeiten, berichtet das Unternehmen. Über 200 Stunden Sendematerial für das Premiere Motorsport-Format würden dann erstellt.
 
Die Crew vor Ort wird mit zusätzlicher Produktionstechnik für die Premiere-Zuschauer besondere Eindrücke von der Rennatmosphäre einfangen. In der Innenproduktion wird das Formel Eins-Worldfeed um zusätzliche grafische Elemente erweitert und weitere Zusatzfeeds konfektioniert.

Neben dem „Supersignal“ haben die Zuschauer die Wahl zwischen fünf weiteren Kanälen, gibt Plazamedia an. Die „on Board-Perspektive“ zeigt das Geschehen aus Sicht des Fahrers. Für Zuschauer, die zu einem späteren Zeitpunkt einschalten, bietet der „Highlightkanal“, die spannendsten Rennszenen in der Zusammenfassung.
 
Der „Datenkanal“ für Formel 1-Strategen liefert zudem alle technischen Informationen auf einen Blick. Auf dem „Quadsplit-Kanal“vereint Plazamedia im Auftrag von Premiere vier unterschiedliche Perspektiven auf einem Bildschirm. Ergänzend dazu gibt es sonntags zum Rennen einen „Interaktiv-Kanal“, über den die Premiere-Zuschauer mit einem Moderator zum Renngeschehen via SMS, e-Mail oder Telefon kommunizieren können. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert