Polizist nimmt Entschuldigung des ZDF für Kiffer-Fotomontage an

1
114
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

In der „heute-show“ vom 1. November wurde die Diskussion um eine Freigabe von Cannabis aufgegriffen. Dabei verwendete das Team um Oliver Welke eine Fotomontage, ohne das Einverständnis des auf dem Bild gezeigten Polizeisprechers einzuholen.

Auf seiner Webseite hat sich der Sender nun bei dem Heilbronner Polizeisprecher entschuldigt. Mit der Darstellung wollte der Sender dem Polizisten keine bestimmte Handlung oder Ansicht zu diesem Thema unterstellen.

Im Beitrag heute-show“ ging es darum, dass die Polizeiarbeit mit der Strafverfolgung von Cannabis-Delikten stark belastet ist. Zur Illustration hatte die Redaktion das Foto einer Agentur zu einer Fotomontage verarbeitet.

Nach Information des Spiegels hat der Beamte die Entschuldigung des Senders angenommen und damit die Sache für erledigt erklärt. Vorher hatte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) als oberster Dienstherr des Beamten eine solche Klarstellung und Entschuldigung des Senders gefordert.[jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Aha, der Innenminister hat solche Probleme, klar das man dann die Verfehlungen der eigenen Sicherheitsbehörden nicht prüfen, ahnden und Konsequenzen ziehen kann. Indem man Agenten die linke oder rechte Szene unterwandern lässt und welche dann auch noch als Hauptakteure bei der Eskalation von Situationen dabei sind, Gewalt anstacheln. Oder Kinder und Jugendliche zusammenprügeln, die gegen den Irrsinn Stuttgart 21 friedlich demonstrieren. Wegen solcher Kleinigkeiten wird doch nicht so ein Aufriss gemacht, aber über einen scheinbar kiffenden Polizisten in einer Satire Sendung schon? Peinlich sage ich da nur.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum