Preisanpassungen bei Sky – keine Änderung beim Komplettpaket

138
47
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Pay-TV-Plattform Sky dreht an der Preisschraube. Für Neukunden, die das Basispaket Sky Welt oder das komplette Programmangebot abonnieren, ändert sich allerdings nichts an den monatlichen Gebühren.

Ab dem Stichtag 5. Januar erhöht sich der Preis für Sky Welt in Verbindung mit einem Premiumpaket (Film, Sport oder Fußball-Bundesliga) auf 33,90 Euro im Monat. Bislang war ein Euro weniger vom Konto abgebucht worden. Auch bei Buchung von zwei oder drei Premium-Paketen erhöhen sich die Preise von 44,90 auf 45,90 bzw. 54,90 auf 55,90 Euro. Das bestätigte Sky-Pressesprecher Armin Sieber am Dienstagnachmittag telefonisch gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.
 
Sieber sprach von einer „minimalen Anpassung“. Es sei der Plattform gelungen, die Preise über einen Zeitraum von 18 Monaten stabil zu halten. Jetzt aber sehe man sich aufgrund der steigenden Entstehungskosten im Markt gezwungen, die Steigerungen im geringen Aumaß an die Kunden weiterzugeben. „Dementsprechend haben wir die Preisliste an dieser Stelle angepasst“, sagte Sieber. Dafür liege das Komplettpaket inklusive aller HD-Sender und einem Gratis-Abo der Programmzeitschrift „TV Digital“ unverändert bei 59,90 Euro, auch der Preis für Sky Welt (16,90 Euro) erhöhe sich nicht.

Ein wenig versüßt wird der Aufschlag durch eine neue Preisaktion, die sowohl beim Online-Abschluss als auch im stationären Handel, etwa bei der Elektronikkette Media Markt, angeboten wird. In den ersten sechs Monaten kostet die Kombination aus Basis- und Premiumpaket bei Abschluss bis zum 22. Februar lediglich 24,90 Euro. Zusätzlich sind die zum jeweiligen Paket gehörenden HD-Sender freigeschaltet, für die sonst ein Aufpreis von 10 Euro monatlich erhoben wird.

In anderen Medien vermeldeten Änderungen bei den Grundkosten widersprach Sieber gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Die Aktivierungsgebühr für Neuverträge in Höhe von 19 Euro, die im Rahmen einiger Preisaktionen ausgesetzt worden war, sei aus der Grundpreisliste niemals verschwunden gewesen und werde deshalb nicht wieder, sondern nach wie vor erhoben. Gleiches gelte für die einmaligen Freischaltungskosten für den Sky+ HD Festplattenreceiver, die bei solchen Aktionenfür rabattierte 99 Euro statt der generell erhobenen 169 Euro angeboten worden waren.

Bestandskunden sind von den genannten Anpassungen nicht betroffen. Für sie bleibt bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit alles beim alten.
 
Update 16.19 Uhr: Präzisierte Aussage zum Sky+ HD Festplattenreceiver im vorletzten Absatz[ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

138 Kommentare im Forum

  1. AW: Preisanpassungen bei Sky - keine Änderung beim Komplettpaket Na, ob das so clever ist, auch wenn die Beträge nur gering sind, so werden sie nicht viele Neukunden hinzugewinnen. In meinem Bekanntenkreis ist es so, das sie Sky zwar ganz gut finden, aber es ist zu teuer. Ok, die werden schon wissen, was sie tun.
  2. AW: Preisanpassungen bei Sky - keine Änderung beim Komplettpaket BWL - 1. Semester: "Ist Dein Angebot so gut, dass es kaum jemand will, dann erhöhe die Preise" Ach ne, das ist ja "BWL by Sky"...
  3. AW: Preisanpassungen bei Sky - keine Änderung beim Komplettpaket Sky ist definitiv nicht zu teuer meiner Meinung nach..es gibt keinen Anbieter der ein besseres Programmangebot zu einem besseren Preis in Deutschland anbieten kann. Das Problem ist,das és hier keine Pay TV Kultur gibt wie in anderen Ländern.Genausowenig wie es hier eine Esskultur gibt...an beidem wird gespart..-) Die Leute geben 50 EUR lieber für was anderes aus..das ist das Problem...und nicht das Sky zu teuer sei...
Alle Kommentare 138 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum