Premiere bietet Arena-Bundesliga für noch mehr Kabelhaushalte

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Neben Satelliten-Haushalten können auch 2,2 Millionen Kunden kleinerer Kabelnetzanbieter (Netzebene 4) in allen Bundesländern außer Nordrhein-Westfalen und Hessen Arena jetzt bei Premiere abonnieren.

In vielen Premiere-Haushalten kehrt Bundesliga-live schon am Freitag auf den Bildschirm zurück: Über den Premiere Sat-Receiver kann nun Arena gesehen werden. Und auch im Kabel habe Premiere seine Reichweite erhöht: Neben den 9,6 Millionen Haushalten im Netz der Kabel Deutschland (KDG), in dem Premiere die Bundesliga live auf Arena bereits seit August 2006 anbietet, können jetzt weitere 2,3 Millionen Kabelhaushalte in Baden-Württemberg Arena bei Premiere buchen – verbreitet wird der Sender dort von Kabel Baden-Württemberg.

Insgesamt steige die Bundesliga-Vermarktungsreichweite von Premiere damit auf über 30 Millionen Haushalte. In Unity Medias Kabelnetzen von Nordhein-Westfalen und Hessen wird Arena wie bisher von Ish und Iesy verbreitet und vermarktet. Unity Media versorgt derzeit 5,1 Millionen Kabelhaushalte.
 
Im Klartext: Wer einen Kabelanschluss in Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen hat, ruft bei Premiere an. Für Satellitenhaushalte ist die Formel noch einfacher: In ganz Deutschland gibt es Arena künftig auch direkt bei Premiere. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum