Premiere – China und Deutschland diskutieren im „Dialog zu G20“

0
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der NDR hat eine waschechte Premiere produziert, erstmals wurde mit dem chinesischen Fernsehen eine Gesprächssendung zu politischen und wirtschaftlichen Themen aufgezeichnet. Beleuchtet werden die Themen des bevorstehenden G20-Gipfels in Hamburg.

Anzeige

Es ist eine Premiere nicht nur im deutschen, sondern europäischen Fernsehen. Erstmals haben ein deutscher Sender (NDR) und ein chinesischer Sender (CGTN) eine gemeinsame Gesprächsendung aufgezeichnet. Dabei verpflichteten sich beide Seiten, die Aufzeichnung im jeweiligen Land auszustrahlen – ungeschnitten und unzensiert. Das teilt der NDR in seiner gestrigen Pressemitteilung mit. 

An der Gesprächsrunde nehmen von NDR-Seite teil: Sebastian Heilmann, Leiter des Mercator Institute of China Studies in Berlin, sowie Gudrun Wacker, Stiftung Wissenschaft und Politik. Die Teilnehmer auf Vorschlag der chinesischen Seite sind: Han Chen, Co-Chef der europäisch-chinesischen Börse CEINEX in Frankfurt, und Charles Liu, Gründer des Investmentfonds Hao Capital mit Sitz in Peking.
 
„Dialog zu G20“ kann ab sofort auf tagesschau.de unter dem Link: www.tagesschau.de/inland/g20-china-103.html angesehen werden. Auf dem Digitalsender tagesschau24 wird der „Dialog zu G20“ in der Länge von 60 Minuten morgen (23. Juni) um 19.00 Uhr zu sehen sein.

[tk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert