Premiere Flex mit „Champions-League-Garantie“ startet am Montag

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Ab Montag gibt es das Programmangebot von Premiere auch ohne Abo als Prepaid-Angebot.

Premiere Flex ist ab 4. Dezember bei Marktkauf, Amazon.de und Payback sowie unter der Premiere-Webseite erhältlich. Am 14. Dezember startet nach Angaben des Münchner Abo-Senders die Vermarktung bei Penny und Real.
 
Bei dem neuen Prepaid-Angebot kauft der Kunde ein Guthaben im Wert von 25, 50 oder 75 Euro, aktiviert es und kann Premiere ohne vertragliche Verpflichtung und ohne Grundgebühr sehen. Die Guthaben sind jederzeit wieder aufladbar, informierte Premiere am Freitag.

Zum Start von Premiere Flex hat Premiere einen Express-Sonderservice eingerichtet und gibt dafür eine „Champions-League-Garantie“. Wer am 4. Dezember bei Marktkauf (Elektroabteilung) oder im Internet unter Premiere.de/flex per Kreditkarte ein Premiere Flex Guthaben kauft und bis 14.00 Uhr bei Premiere anmeldet, bekommt die Zugangskarte und bei Bedarf auch den erforderlichen Digital-Receiver rechtzeitig am 5. Dezember zum Spiel FC Barcelona gegen Werder Bremen zugestellt. Voraussetzung: Es muss jemand zu Hause sein, um die Lieferung entgegenzunehmen. Das Entscheidungsspiel in der Gruppe A der UEFA Champions-League ist mit einem Tagesticket für das Premiere Sportportal für 5 Euro zu sehen.

In fünf Schritten zu Premiere Flex:
 
1. Guthaben kaufen: Der Kunde kauft ein Premiere Flex Guthaben für 25, 50 oder 75 Euro. Darin ist eine Gutschein-Karte enthalten mit einer 14-stelligen Seriennummer und einer 4-stelligen PIN. Bei der Online-Bestellung erscheinen die Nummern in einem gesicherten Fenster.
 
2. Anmelden und Guthaben aktivieren: Mit Seriennummer und PIN aktiviert der Kunde das Guthaben über die Premiere Flex Hotline. Eine Angabe der Bankverbindung ist dabei nicht erforderlich. Bei der Aktivierung des Erstguthabens fällt eine Smartcard-Nutzungsgebühr von 1 Euro pro Monat an, die für die ersten 12 Monate abgebucht wird.
 
3. Versand von Zugangskarte und Receiver: Premiere versendet die Zugangskarte. Wer noch keinen Digital-Receiver besitzt, kann diesen bei der Anmeldung bei Premiere für 99 Euro bestellen.
 
4. Karte freischalten: Wenn die Smartcard beim Kunden angekommen ist, genügt ein Anruf unter der Hotline, um die Karte freischalten zu lassen.
 
5. Programm bestellen: Die Bestellung von Programminhalten, wie einem Tagesticket für das Sportportal, erfolgt wieder über die Premiere Flex Hotline. Fernseher und Receiver sollten fünf Minuten vor Beginn des bestellten Programms eingeschaltet sein. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert