Premiere: Fünf neue Pakete – Premiere Start eingestellt

0
47
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Premiere wird das Premiere Start-Angebot nicht mehr anbieten: Der Kanal wird voraussichtlich bis zum ersten Quartal 2007 auf Sendung bleiben und dann eingestellt.

In dieser Zeit will Premiere die Start-Abonnenten von den neuen Angeboten überzeugen, die aus den Paketen Premiere Blockbuster, Premiere Entertainment, Premiere Thema, Premiere Sport und Premiere Fußball International für jeweils knapp 10 Euro bestehen.

Laut Premiere-Chef Georg Kofler kann Premiere so auf die neuen Wettbewerbsbedingungen flexibel reagieren. Der Kunde habe bessere Möglichkeiten, die Auswahl der Abonnements auf seine individuellen Interessen abzustimmen oder mit den Interessen anderer Familienmitglieder zu kombinieren.
 
Die Pakete sind direkt abonnierbar, ohne verpflichtende Basispakete oder andere Zugangsvoraussetzungen. Hier die Fünf im Überblick: „Premiere Blockbuster“ besteht aus vier Film-Kanälen plus Disney Channel. 300 Film-Premieren pro Jahr mit allen Top-Titeln aus Hollywood und Europa könne der Kunde mit diesem Paket erleben.
 
„Premiere Entertainment“ beinhaltet fünf Kanäle mit den Fernseherfolgen aus Film und Serie. Im neu konzipierten Sender Premiere Serie bündelt Premiere sein Angebot der Top-Serien wie „Desperate Housewives“, „Lost“, „Medium“ sowie anderen internationalen und deutschen Kultserien. Daneben gibt es in diesem Paket die Kanäle Premiere Krimi, Premiere Filmclassics mit den Kinoerfolgen der vergangenen 25 Jahre, Premiere Filmfest mit preisgekrönten Spielfilmen und Independent-Produktionen, und Premiere Nostalgie mit Filmhighlights aus den 30er- bis 70er-Jahren.
 
„Premiere Thema“ bietet 14 TV-Kanäle mit Schwerpunkten in den Bereichen Dokumentation, Kinderprogramme und Musik. Neu bei Premiere Thema sind die Kanäle Goldstar TV und Heimatkanal. Den Schwerpunkt Dokumentation bilden die Programme Discovery Channel, Discovery Geschichte, Animal Planet und Focus Gesundheit. Für kleine Zuschauer gibt es hier die Kinderprogramme Junior und Jetix. Die Musik spielt auf Hit 24, Goldstar TV und Classica und Premiere Music Studio bietet 21 digitale Audioprogramme. Die Special-Interest-Kanäle aus dem Fiction-Bereich 13th Street, Sci Fi, Heimatkanal, MGM und Beate-Uhse TV runden das Paket ab. Dabei können alle Programme ab 1 Euro pro Monat in Kombination mit anderen Premiere Abonnements auch einzeln gebucht werden,
 
„Premiere Sport“ bietet zahlreiche Sportarten außerhalb des Fußballfeldes, wie Motorsport mit der Formel Eins, den Nascar-Rennserien, Live-Berichterstattung von den Golfturnieren der Welt oder aus der Deutschen Eishockey Liga DEL und der deutschen Basketball Bundesliga BBL. Dazu American Sports, Wrestling und neuerdings auch Live-Berichterstattung aus Wimbledon und Leichtathletik-Wettkämpfe aus der Golden League.
 
„Premiere Fußball International“ bietet alles, was außer der Bundesliga an Fußball läuft. Alle 125 Spiele der UEFA Champions League werden hier unter anderem gezeigt, sowie die Premiere Euroliga mit den Spitzenspielen der europäischen Top-Ligen wie England, Italien oder Frankreich und die exklusiven Übertragungen aus der Premier League.
 
Alle Premium-Abos zusammen kosten als 5er-Kombi 34,99 Euro, also 30 Prozent Ersparnis im Vergleich zur Einzelbuchung. Für 44,99 Euro gibt es alle fünf Premium-Abos plus und Premiere HD mit drei HDTV-Programmen und die Programmzeitschrift „TV Digital“. Im Vergleich zu den heutigen Preisen sparen Kunden damit 12 Euro pro Monat.
 
Die neuen Preise und Angebote von Premiere gelten für Neukunden ab 1. August 2006. Bestandskunden können am Ende ihrer Abo-Vertragslaufzeit ihren Vertrag zu den neuen Konditionen verlängern. Bestandskunden, deren Abonnement bislang Fußball Live beinhaltet, haben nach Angaben von Premiere grundsätzlich die Möglichkeit, ihren Abo-Vertrag ab 1. August auf die neuen Preise umstellen zu lassen. In jedem Fall garantiere Premiere den Abonnenten ihre vertraglich zugesicherten Konditionen. Das neue Preis- und Angebotsmodell von Premiere gilt für alle Übertragungswege. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert