Premiere HD: Kunden ärgern sich über technische Probleme

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Über schwarz bleibende Bildschirme beschweren sich Kunden des Bezahlsenders Premiere, die sich mit dem Premiere-HD-Abonnement hochauflösendes Fernsehen ins Wohnzimmer holen wollten.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus schreibt, bestätigte Premiere, dass die HDTV-Decoder mit jedem fünften der eingesetzten Fernseher Probleme im Zusammenspiel zeigten.

So bleibe wiederholt der Bildschirm schwarz, weil das Kopierschutzsystem HDCP, das Filmstudios gefordert hatten, fälschlicherweise das Signal zum Fernseher blockierten.
 
Die Toleranzen bei den international gültigen technischen Standards seien offenbar zu großzügig, heißt es bei Premiere und den Herstellern – letztere versprechen mit dem Siegel „HD ready“ Zukunftssicherheit. Die Firmen wollen in den kommenden Wochen die gravierendsten Mängel mit neuer Software beheben, die sie per TV-Signal in die Decoder einspielen, so der Focus. Weder Premiere noch die Industrie garantieren allerdings, dass dann alle Fernseher funktionieren. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert