Premiere schickt Zuschauer selbst auf Mördersuche

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Am 25. Januar 2007 startet auf Premiere Krimi ein neues interaktives Format, das Ratespiel „Wer ist der Mörder?“.

Mitkriminalistischem Spürsinn können die Zuschauer bei zwölf spannendenFällen selbst zum Ermittler werden, richtig kombinieren, schnellersein als die Profis und 500 Euro gewinnen.

Die zu lösenden Fälle sind eine Auswahl von zwölf Krimisverschiedener Serien und Reihen (zum Beispiel „Von Fall zu Fall“,“Die Rosenheim-Cops“, „Wilsberg“). Jeden Donnerstag um 20.15 Uhr wird der knifflige Fall als Kanal-Erstausstrahlung auf Premiere Krimi gezeigt und schon können die Ermittlungen beginnen: DieHobby-Kommissare im Fernsehsessel daheim haben ein bestimmtesZeitfenster um auf Mördersuche zu gehen und können per Telefon oderSMS den Verdächtigen melden. Wer richtig kombiniert, kann pro Woche500 Euro gewinnen. Das Spiel beginnt am 25. Januar mit einemklassischen Who-dunnit-Fall: „SOKO Leipzig: Musikalisches Opfer“ (D,2005).

Premiere Krimi ist Bestandteil von Premiere Entertainment, demPaket für Film- und Serienfans, das für 9,99 Euro pro Monat(bei Abschluss eines 24-Monate-Abos) zu abonnieren ist. Der 24-Stunden-Krimi-Kanal zeigt jährlich eigenen Angaben zufolge 30 verschiedene Krimi-Formate. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert