Premiere sichert sich IPTV und Pay-TV-Rechte an NBA

0
63
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Premiere und die National Basketball Association (NBA) haben sich auf eine Weiterführung ihrer Zusammenarbeit geeinigt.

Der Münchner Abo-Sender hat sich für die NBA-Saison 2006/07 die exklusiven Live-Pay-TV- und IPTV-Rechte sichern können, berichtet Premiere heute.

Ab der kommenden NBA-Saison, die am 31. Oktober startet, zeigt Premiere wöchentlich zwei Spiele aus der nordamerikanischen Profi-Basketball-Liga exklusiv live. Darüber hinaus ist der Münchner Abo-Sender auch bei „NBA All-Star 2007“ in Las Vegas, bei den Playoffs und bei den NBA-Finals live dabei. Neu im Programm ist das tägliche Format „NBA Live“, das den Basketball-Fans täglich die besten Szenen und aktuellsten News aus der vorangegangenen Nacht liefert.
 
Die NBA gibt es im Abonnement Premiere Sport ab 9,99 Euro im Monat. Daneben beinhaltet Premiere Sport unter anderem auch deutschen Basketball aus der BBL mit bis zu 65 Live-Spielen pro Saison, die komplette Formel-1-Berichterstattung, die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) und über 1000 Stunden Live-Golf mit dem Ryder Cup.
 
Einen ersten Appetithappen zur NBA-Saison 2006/07 bietet Premiere seinen Abonnenten ab dem 5. Oktober. Dann zeigt der Münchner Abo-Sender alle zehn Partien der bislang größten internationalen NBA-Initiative: „NBA Europe Live presented by EA Sports“. Dabei treten vier NBA-Teams (Philadelphia 76ers, Phoenix Suns, San Antonio Spurs und die L.A. Clippers) im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung gegeneinander und gegen führende europäische Teams an. Premiere wird die vier abschließenden Partien (10. und 11. Oktober) in der Kölnarena als „host broadcaster“ produzieren und dabei gemeinsam mit der NBA das weltweite TV-Signal erstellen. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert