Premiere startet Formel-1-Saison 2004

0
32
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Am ersten Wochenende im März fällt im australischen Melbourne der Startschuss zur Formel-1- Weltmeisterschaft 2004.

In dieser Saison will Premiere mit seinen Übertragungen aus der Königsklasse des Motorsports wieder Maßstäbe setzen. Der Münchner Abo-Sender überträgt alle 18 Formel-1-Rennen aus sechs verschiedenen, frei wählbaren Kanälen. Damit will Premiere die durchschnittliche Zuschauerzahl der Saison 2003 von 1,3 Millionen weiter steigern. Seit dem Jahr 2001 ist die Durchschnittsquote des Abo-TV-Senders bei den Formel-1-Übertragungen pro Rennen um 37 Prozent gestiegen.

Premiere berichtet so ausführlich wie kein anderes deutschsprachiges Fernsehunternehmen von der Formel 1. Über zwölf Stunden Live-Berichterstattung stehen an jedem Grand-Prix-Wochenende auf dem Programm. Wann immer ein Formel-1-Bolide auf der Strecke ist, Premiere ist live dabei, vom ersten Freien Training am Freitag bis zur Siegerehrung am Sonntag.
 
Das Redaktionsteam rund um die Premiere Experten und Ex-Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck und Marc Surer versorgt die Zuschauer mit allen relevanten Fakten und aktuellen Interviews zum Rennverlauf. An den Rennwochenenden in Europa und den USA wird das Live-Angebot durch die Übertragungen vom Porsche Supercup komplettiert. Zusammen mit den Rennen der Formel 3 Euro Serie, der Formel BMW ADAC Meisterschaft, des Porsche Carrera Cup und des ADAC VW Polo Cup überträgt Premiere in der Saison 2004 knapp 300 Live-Stunden Motorsport.
 
Auf Premiere erlebt der Zuschauer Formel-1-Feeling pur auf sechs frei wählbaren Kanälen. Die Portal-Seite informiert über das komplette Formel-1-Angebot auf Premiere. Das Formel-1-Portal zeigt alle Kameraperspektiven auf einen Blick, bei Bedarf kann der Zuschauer sofort zum Blickwinkel seiner Wahl schalten. Darüber hinaus bietet der Münchner Abo-Sender den RennKanal, den Cockpit-Kanal und den Boxengassen-Kanal an. Erstmals setzt Premiere hierfür einen eigenen Regisseur und eine zusätzliche Kamera ein und wird so den Zuschauern noch spektakulärere Bilder vom Grid liefern können.
 
Der Highlight-Kanal informiert alle Premiere Abonnenten jederzeit über den bisherigen Verlauf des Rennens. Im Interaktiv-Kanal können Zuschauer per SMS, E-Mail oder Telefon über den Moderator des Kanals direkt Kontakt mit dem Premiere Formel-1-Team vor Ort aufnehmen. Neuer Service für alle Premiere Abonnenten in diesem Jahr: Die Top- Wette von Oddset, mit der bis zu fünf Minuten vor dem Start auf den Sieger des Rennens gesetzt werden kann. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert