Premiere: UEFA Champions League im Free-TV

0
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Premiere zeigt künftig 13 europäische Top-Spiele pro Saison unverschlüsselt im neuen Fußball-Format „Champions TV“ auf DSF.

Wie der Pay-TV- Sender heute mitteilte, werden unter der Marke „Champions TV“ von Premiere im Rahmen eines dreistündigen Programms die Live-Spiele der UEFA Champions League im Deutschen Sportfernsehen (DSF) unverschlüsselt gezeigt.

Damit produziert Premiere erstmals ein hochwertiges Live-Format im Free-TV. DSF und Premierehaben sich auf eine strategische Kooperation verständigt, die auf drei Jahre ausgerichtet ist. Ab der Spielzeit 2006/2007 kann man live und unverschlüsselt auf „Champions TV“ an jedem Spieltag eine europäische Top-Begegnung der UEFA Champions League sehen. Zu den 13 Spieltagen wird Champions TV ausgewählte Begegnungen aller deutscher Mannschaften sowie Highlights weiterer Spiele zeigen.
 
Der sportliche Erfolg der Bundesliga-Vertreter bestimmt die endgültige Anzahl der deutschen Spiele. „Champions TV“ ist in Abstimmung mit der UEFA entwickelt worden und erreicht gleich zu Anfang eine nationale Free-TV-Präsenz: 93 Prozent aller Fernsehhaushalte in Deutschland können „Champions TV“ empfangen. Ein Großteil der Lizenzkosten soll durch Werbeeinnahmen refinanziert werden. Außerdem werden von „Champions TV“ wichtige Marketingimpulse erwartet, um Premiere einem breiten Publikum näher zu bringen.
 
Die Premiere AG hatte im August 2005 alle Live-TV-Rechte an der UEFA Champions League für die Spielzeiten 2006/2007 bis 2008/2009 erworben. Die entscheidenden Spiele werden in Deutschland künftig exklusiv auf Premiere zu sehen sein. Darüber hinaus kaufte Premiere umfassende TV-Rechte für die Zusammenfassung im Anschluss an die Live-Übertragungen der UEFA Champions League. Den kompletten Überblick über alle Spiele gibt es ab der Saison 2006/2007 exklusiv bei Premiere. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert