Premiere zeigt Film zur Echtzeitserie „24: Redemption“

2
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Das Prequel zur siebten Staffel ist eine Woche nach der US-Ausstrahlung auf Premiere 1 und Premiere HD zu sehen.

Die Programm-Mission für „24“ beginnt Angaben von Premiere zufolge bereits am 30. November. Nur eine Woche nach dem US-Start zeigt der Abo-Sender um 20.15 Uhr auf Premiere 1 als deutsche TV-Premiere das Prequel in Spielfilmlänge „24: Redemption“ – wahlweise in der deutschen Fassung oder im Originalton sowie in Dolby Digital.

Über den Pay-per-View-Service Premiere Direkt ist der Film zur Echtzeitserie mit Kiefer Sutherland schon ab morgen abrufbar, teilt der Sender mit. Damit sind Premiere Abonnenten mit die ersten Zuschauer weltweit, die „24: Redemption“ sehen können.
 
Im Anschluss an den Film geht Moderatorin Jessica Kastrop in der Sendung „Premiere in Serie“ um 21.45 Uhr auf Premiere 1 dem Phänomen „24“ auf die Spur. Direkt am Set in Los Angeles spricht sie mit den Schauspielern und Machern der Serie und gewährt spannende Blicke hinter die Kulissen der Erfolgsserie.
 
„24: Redemption“ setzt vier Jahre nach der sechsten Staffel an und bildet die Brücke zu Staffel sieben: Jack Bauer (Kiefer Sutherland) hat sich nach Südafrika zurückgezogen und sucht nach den privaten Schicksalsschlägen Ablenkung in missionarischer Arbeit.
 
Doch auch fern der Heimat gerät der frühere CTU-Agent in eine internationale Krise: Der skrupellose Diktator eines afrikanischen Staates rekrutiert Kinder für seine Armee. Als er dafür eine Waisenschule ins Visier nimmt, stellen sich ihm Jack Bauer und dessen Mentor Carl Benton (Robert Carlyle) in den Weg.
 
Währenddessen bereitet sich Washington auf die Einführung eines neuen Präsidenten vor: Allison Taylor (Cherry Jones) ist die erste Frau im höchsten politischen Amt der Welt. U.S. State Department Officer Frank Tramell (Gil Bellows, bekannt aus „Ally McBeal“) und Jonas Hodges (Oscarpreisträger Jon Voight) ziehen die Fäden hinter einer der größten politischen Veränderungen in der Geschichte der USA – und schaffen damit die Voraussetzungen für die Handlung der siebten Staffel.
 
„24“-Producer, -Autor und -Regisseur Jon Cassar: „Howard Gordon, Kiefer Sutherland und Fox hatten die exzellente Idee, ’24: Redemption’ zu produzieren. Die Idee entstand mit dem Autorenstreik, durch den wir ja ein ganzes Jahr verloren haben: Warum also nicht einen Film produzieren, den wir bereits im November zeigen können und durch den wir dem Publikum einerseits signalisieren, dass es uns noch gibt und andererseits schon jetzt Lust auf die neue Staffel zu machen.“
 
Jon Cassar ergänzt: „Die Storyidee des Prequels war ursprünglich für den Anfang der siebten Staffel geplant. Da sie jedoch in Südafrika spielte, hatten wir ein Problem mit unserem Echtzeitkonzept. So hätte Jack Bauer den Großteil der 24 Stunden schon im Flugzeug sitzen müssen. Also mussten wir in Staffel sieben leider darauf verzichten.
 
Dem Prequel haben wir es zu verdanken, dass wir den Südafrika-Part dann doch in Echtzeit produzieren konnten. Es kann für sich alleine stehen und schlägt gleichzeitig die Brücke zu den Ereignissen in Staffel sieben.“
 
Im Januar 2009 will Premiere Fans die Gelegenheit bieten, den Start der neuen Staffel von „24“ gleichzeitig mit dem US-Publikum zu erleben – und das wahlweise in der deutschen Fassung oder im Originalton sowie in Dolby Digital. Weltpremiere ist am 12. Januar 2009 um 5.15 Uhr unserer Zeit auf Premiere 4.
 
Eine Doppelfolge gibt es am selben Tag um 20.15 Uhr. Danach ist jeden Montag um 20.15 Uhr Jack-Bauer-Time. Durch ein intelligentes Wiederholungsschema und spannende Marathonprogrammierungen ist „24“ bei Premiere unverpassbar. Über den Pay-per-View-Service Premiere Direkt können die aktuellen Folgen parallel auch einzeln gegen Gebühr abgerufen werden.
 
Wer nicht erwarten kann, wie es weitergeht, der hat ab der dritten Folge sogar die Möglichkeit, direkt im Anschluss eine brandneue Folge abzurufen – und das jeweils eine Woche vor der TV-Premiere auf Premiere 4, teilt das Unternehmen mit. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere zeigt Film zur Echtzeitserie "24: Redemption" eine woche vorher abrufen? einerseits ne gute sache, andererseits eine riesen abzocke, da ja im amiland doppelfolgen laufen. könnte man doch hier auch machen ohne den versuch extra zu kassieren.
  2. AW: Premiere zeigt Film zur Echtzeitserie "24: Redemption" echt mal. Wie kann sich Premiere erlauben Geld zu kassieren...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum