Premiere zeigt Irak-Krieg in 13 Teilen – auch in HD

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Ab 15. März schickt Premiere die kofinanzierte US-Produtkion „Over There – Kommando Irak“ über den Sender. In 13 Teilen zeigt Produzent Steven Bochco das Leben und Sterben beteiligter Soldaten im Nahen Osten.

Gesendet werden die einzelnen Teile ab 15. März jeweils donnerstags um 20.15 Uhr auf Premiere Serie. Premiere HD strahlt die Reihe ab 7. Mai jeweils montags um 21 Uhr aus.

Zum Start der Reihe gibt es darüber hinaus ein zweiteiliges Spezial, dass sich mit Antikriegsfilmen in Hollywood, der Arbeit von Kriegskorrespondenten und den Dreharbeiten zu „Over There“ befasst. Moderiert wird das Ganze von Tamara Sedmak. Teil 1 und 2 werden am 11. und 15. März um 20 Uhr auf Premiere 1 zu sehen sein.
 
Mit der „Bestie Krieg“ befasst sich das Pay-TV aber schon vom 11. bis 15. März. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen, darunter Sam Mendes‘ „Jarhead – Willkommen im Dreck“ in deutscher Erstausstrahlung. Fehlen werden aber auch „Lord of War – Händler des Todes“ mit Nicolas Cage und der mit sieben Oscars prämierte Klassiker „Die Brücke am Kwai“ nicht. Gesendet werden die Filme und Dokumentationen auf Premiere Nostalgie, Premiere Filmclassics, Premiere 1 und 2, Discovery Geschichte, Discovery Channel und „Lord of War – Händler des Todes“ (USA 2005) kann bei Premiere Direkt abgerufen werden. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum