Programmänderung: Coronavirus-Sondersendung im SWR

17
1396
© SWR
© SWR

Der SWR ändert diesen Montag seinen Sendeplan und nimmt eine Sondersednung zum Thema Coronavirus ins Programm.

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus steigt weiter an. Die 20-minütige Sondersendung „SWR Extra“ informiert über den aktuellen Stand im Südwesten. Daher ändert sich das Programm im SWR Fernsehen an diesem Montag. „Rundum gesund“ startet anstatt um 20.15 Uhr nun um 20.35 Uhr. Auch das Folgeprogramm wird um 20 Minuten verspätet ausgestrahlt.

Die eingeschobene Sondersendung erklärt, mit welchen Maßnahmen Länder wie Südkorea oder die Schweiz auf die Krankheit reagieren und fragt nach, warum Regierungen weltweit unterschiedlich vorgehen. Was lässt sich aus vergangenen Epidemien lernen? Außerdem: Was bedeutet die Ausbreitung des Virus für geplante Reisen?

Zu Gast im Studio ist SWR-Wissenschaftsredakteur Dr. Patrick Hünerfeld. Es moderiert Michael Matting.

Bildquelle:

  • SWR-Logo: © SWR

17 Kommentare im Forum

  1. Die könnten doch den Film "Contagion" ins Programm nehmen. Lief am Freitag in irendeinem Schweizer Sender. Passt sehr gut auf die Situation. Vermutlich haben den viele mal gesehen und verbinden gedanklich Fiktion mit Wirklichkeit und geraten deshalb so in Panik.
  2. Die Öffis haben nicht die Rechte an den Film in Deutschland, sondern wohl aktuell ProSiebenSat.1 im Free-TV (da lief er zuletzt im August 2019) und im Pay-TV hat den Sky (da läuft er am 16./17.04.2020).
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum