Programmhighlights des ZDF Dokukanals im Januar

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Neue Mitglieder in der Europäischen Union, Diktatoren der Vergangenheit, Menschen im Kampf gegen die Armut – der ZDF Dokukanal startet mit brisanten Themen in das neue Programmjahr.

Deutschlands Zukunft als Wirtschaftsstandort, eine spannende Dokumentation zum Marthin-Luther-King-Gedenktag und ein Themenabend zur Frauen- Emanzipation anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Zeitschrift „Emma“ sind weitere Programmhighlights im Januar. Außerdem zu sehen: Polarnacht, die vierte und letzte Folge der ZDF- Reihe „Sternflüstern – Jenseits des Polarkreises“.

Kampf der Armut – Entwicklungshilfe im Themenabend: Ob in den Slums von Rio de Janeiro, den Krisengebieten im Kongo oder auf den Müllhalden Manilas – an vielen Orten auf der Welt leben Menschen und vor allem Kinder unter den unwürdigsten Bedingungen. Prominente wie Karl-Heinz Böhm und viele andere Menschen haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Hilfe für die Dritte Welt zu leisten. Der Themenabend am Samstag, 13. Januar 2007, 21.00 Uhr, berichtet über ihr Engagement, stellt ihre unterschiedlichen Projekte vor und fragt nach ihren ganz persönlichen Motiven, sich dem Kampf gegen die Armut zu stellen (Sendetermine: „Tsunami-Hilfe in Südindien“ (21.00 Uhr); „Karlheinz Böhm: Hilfe für Äthiopien“ (21.15); „Der glückliche Sisyphos“ (21.45 Uhr); „Diese Bilder verfolgen mich – Dr. med. Alfred Jahn“ (22.15 Uhr).
 
Die Erweiterung der Europäischen Union: Offene Fragen und Chancen im „Forum extra“: Am 1. Januar 2007 übernimmt Deutschland für sechs Monate die EU Ratspräsidentschaft und damit eine Reihe ungelöster Fragen. Neben den internen Schwierigkeiten um die EU-Verfassung sorgt vor allem auch der umstrittene Beitrittsprozess der Türkei für Probleme. Fest steht hingegen, dass sowohl Rumänien, als auch Bulgarien am 1. Januar 2007 neue Mitglieder der Europäischen Union werden. In beiden Ländern hat Deutsch als Fremdsprache einen hohen Stellenwert. Moderiert wird das „Forum extra“, das unter anderem am Sonntag, 7. Januar 2007, 20.15 Uhr, zu sehen ist, von „heute“-Moderator Steffen Seibert.
 
Große Diktatoren in der „Rückblende“: Diktatoren haben Millionen Menschen in ihren Bann geschlagen, ihren Völkern das Heil versprochen und sie doch in Katastrophen gestürzt. Für ihre von Propaganda verblendeten Anhänger waren sie „Ersatzgötter“. Die ZDF- Reihe „Die großen Diktatoren“ porträtiert ab Samstag, 6. Januar 2007, 19.30 Uhr, mit Hitler, Stalin und Mao drei totalitäre Herrscher des 20. Jahrhunderts. (Sendetermine: Sonntag, 7. Januar 2007, 19.30 Uhr: Hitler; Sonntag, 14. Januar 2007, 19.30 Uhr: Stalin; Sonntag, 21. Januar 2007, 19.30 Uhr: Mao).

Standort D: Aus Deutschland wandert die Arbeit ab. Tausende Stellen werden jährlich gestrichen. Seit Jahren streiten Politiker und Experten über die Ursachen stagnierender Konjunktur und wachsender Arbeitslosenzahlen. Dabei gibt es viele ermutigende Zeichen. Mit großem Erfindergeist und großer Energie erkämpfen und erhalten deutsche Unternehmen in zahlreichen Branchen führende Positionen, treiben Innovationen voran. Die zweiteilige Dokumentation „Standort D“ stellt unter anderem am Sonntag, 14. Januar 2007, 22.00 Uhr den Standort Deutschland vor und veranschaulicht die neuesten und wichtigsten Herausforderungen für die Menschen und die Wirtschaft in Deutschland.
 
Ein Staatsakt – Die Ermordung von Dr. Martin Luther King in der „Rückblende“:Zum Martin Luther King-Tag am 15. Januar wirft der ZDF Dokukanal unter anderem um 16.15 Uhr einen Blick zurück auf die Ermordung des schwarzen Bürgerrechtlers. Die wahren Hintergründe des Attentats am 4. April 1968 in Memphis wurden über Jahrzehnte im Verborgenen gehalten, bis 1998 der international renommierte Menschenrechtsanwalt und Publizist William F. Pepper das Attentat neu aufrollte. Der Film stellt dieses bis heute unverarbeitete Kapitel amerikanischer Geschichte in seinen historischen Zusammenhang und legt die Interessen offen, die eine Aufklärung des Falles noch immer zu verhindern suchen.
 
Themenabend: 30 Jahre Emma – 30 Jahre Emanzipation der Frau: Wie weit ist die Emanzipation der Frau fortgeschritten? Herrscht dieser Fortschritt auch in den Köpfen der Menschen? Mit dem Thema „weibliche Emanzipation“ verbinden in Deutschland viele den Namen Alice Schwarzer und ihre Frauenzeitschrift „Emma“. Seit rund fünfzig Jahren herrscht die gesetzliche Gleichheit der Geschlechter, seit über dreißig Jahren trägt Alice Schwarzer den Geschlechterkampf öffentlich aus. Doch nicht in allen Ländern haben Frauen diese Freiheiten. In Marokko werden noch heute ledige Mütter verachtet und aus der Gesellschaft verstoßen. Der Themenabend verfolgt am Samstag, 20. Januar 2007, 21.00 Uhr, den Weg der Emanzipation und die Probleme, mit denen Frauen noch heute zu kämpfen haben, weil sie eben Frauen sind (Sendetermine: „30 Jahre Emma“ (21.00 Uhr); „50 Jahre Gleichberechtigung. Es bleibt der „kleine Unterschied“ (21.15 Uhr); „Schande“ (22.15 Uhr); „Andere Zeit – andere Ehe. Stimmen zu einer neuen Moral“ (23.15 Uhr); „Not am Mann?“ (23.45 Uhr).

Sternflüstern – Jenseits des Polarkreises:In „Polarnacht“, der letzten Folge der „Sternflüstern“-Reihe, unter anderem am Samstag, 20. Januar 2007, 18.45 Uhr, geht es für Familie Rabe eisig zu. Der Winter und die damit verbundene bittere Kälte haben in der Tundra Einzug genommen, die Tage werden immer dunkler. Wie überleben eigentlich Tiere wie Rentiere diese bitterkalte Jahreszeit? Familie Rabe geht dieser Frage nach. Doch wie lange werden sie selbst die Herausforderung bestehen?
 
Der ZDF Dokukanal ist Teil des digitalen Bouquets ZDF Vision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Im terrestrischen Digitalangebot ZDF Mobil ist der ZDF Dokukanal zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens empfangbar. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set- Top-Box. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert