Programmreferenten für SRF ernannt

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) hat die Bereichsleitungen der Programmabteilung besetzt. Die Abteilung verantwortet das Gesamtangebot Fernsehen, Radio und Multimedia von SRF.

Hansruedi Schoch, designierter Abteilungsleiter für die SRF-Programme, hat alle Bereichsleitungen seiner neuen Abteilung besetzt, teilte SRF am Dienstag mit. Iso Rechsteiner wird stellvertretender Leiter der Abteilung Programme und Programmreferent, Stefano Semeria übernimmt die Leitung des Bereichs TV, Beat Witschi wird Leiter Multimedia. Die neuen Bereichsleitenden starten am 1. Januar 2011 in ihrer Funktion. Die Abteilung Programme verantwortet das Gesamtangebot Fernsehen, Radio und Multimedia von SRF.

Der neue Programmreferent Rechsteiner ist seit vergangenem Jahr Direktorbeim Schweizer Radio DRS und arbeitete zuvor unter anderem alsKorrespondent und als Wirtschaftsredakteur. TV-Bereichsleiter StefanoSemeria arbeitet derzeit als selbständiger Berater mit Schwerpunkt TVund Online-Video für verschiedene TV-Sender, Produzenten,Portalbetreiber und Verleger. Er war schon als Programmplaner der ARD inMünchen und für den RBB tätig. Bis 2009 war Semeria Head ofInternational Format Research bei Pro-Sieben-Sat-1. Beat Witschi, derdie Leitung für Multimedia übernimmt, arbeitet seit 2008 alsselbständiger Medienberater unter anderem für CNN.

Nathalie Wappler, designierte Leiterin der Abteilung Kultur, hat zudemvier weitere Bereichsleitungen besetzt: Die Programmleiterin DRS 2 heißtFranziska Baetcke, Achim Podak leitet den Bereich Kultur Aktualität undHintergrund, Ralph Kreuzer wird Bereichsleiter Wissen und Gesellschaft,und Monica Cantieni übernimmt die Projektleitung Multimedia, hieß esweiter. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum