ProSieben: Ab 2013 noch mehr Joko und Klaas

30
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Privatsender ProSieben will auch in Zukunft von der Beliebtheit des Moderatorengespanns Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf profitieren und plant das Duo daher stärker an sich binden. Wie eine Sender-Sprecherin gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de bestätigte, entwickelt ProSieben bereits neue Sendungen mit Joko und Klaas.

Wie der „Spiegel“ am Sonntag berichtete, bemüht sich der Privatsender ProSieben weiter darum, das als neue TV-Hoffnungen gehandelte Moderatorenduo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf exklusiv an sich zu binden. Dafür soll das Gespann ab 2013 eine wöchentliche Show bei dem Sender erhalten, in der Hoffnung, dass sie dann ihre Sendung „neo Paradise“ auf ZDFneo gänzlich fallen lassen. Auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de wollte sich eine ProSieben-Sprecherin nicht dazu äußern, kündigte aber bereits an, das der Sender für die Zukunft sehr viel für und mit dem Duo plane und das auch neue Showkonzepte entwickelt werden.

Um welche Formate es sich dabei handelt, verriet die Sprecherin allerdings noch nicht. Man befinde sich derzeit in einer Phase, in der verschiedene Modelle konzipiert werden, bei denen sich allerdings erst noch herausstellen muss, ob diese praktikabel sind und ob sie vor allem zu Joko und Klaas passen.

Darüber hinaus kündigte die Sender-Sprecherin bereits an, dass im August die zweite Ausgabe von „Joko und Klaas – Das Duell um die Welt“, das am vergangenen Wochenende sogar den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe für sich verbuchen konnte, folgen wird. Für ProSieben moderiert das Duo zudem die Spielshow „17 Meter“, in der die Kandidaten genau 17 Meter lange Hindernisparcoure überwinden müssen, um den Gewinn mit nach Hause nehmen zu können.

ProSieben verlautbarte bereits im Mai, das der Sender Joko und Klaas stärker für sei Programm verpflichten will. In einer Pressemappe schrieb der Privatsender sogar, dass das Gespann „ab sofort exklusiv bei ProSieben“  zu sehen sei. Das ZDF zeigte sich darüber wenig erfreut und machte seinerseits deutlich, dass man davon ausgehe, „dass Joko und Klaas weiter für das ZDF arbeiten und auch weiter Neo Paradise machen“ werden, so ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSieben: Ab 2013 noch mehr Joko und Klaas Ein verschlimmbessertes Neo-Paradise? Nein danke.
  2. AW: ProSieben: Ab 2013 noch mehr Joko und Klaas Naja wenn man immer meckert und auf alles rumhackt wirst du nie Fernsehen schauen. Tipp: Schalte mal wieder ab! Das sich Leute immer so verpflichtet fühlen, Sendungen zu schauen.
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum