ProSieben gibt „Topmodel“ nicht auf

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Fast zehn Jahre ist es her, dass zum ersten Mal „Germany´s next Topmodel“ in die deutschen Wohnzimmer ausgestrahlt wurde – und ein Ende ist zumindest vorerst nicht in Sicht. Denn ProSieben hat den Vertrag mit Heidi Klum nun verlängert.

Ein Ende ist nicht in Sicht: Wie ProSieben und Heidi Klum Mittwoch verlauten ließen, wird der Vertrag für die gemeinsame Castingshow „Germany´s Next Topmodel“ auch über das Jahr 2015 verlängert. Wolfgang Link, Chef von ProSieben verkündete euphorisch: „ProSieben und Heidi Klum: Das passt einfach perfekt.“ Über die Dauer des nun verlängerten Vertrages machte der Sender keine Angaben.

Obwohl die Marktanteile seit dem Start 2006 immer weiter sinken, willder Sender an dem Castingformat weiter festzuhalten. Doch noch scheintdie Ressonanz dem Sender Hoffnung zu geben.Immerhin ist dasdiesjährige Live-Finale in der Mannheimer SAP-Arena laut ProSiebeninnerhalb von 18 Stunden ausverkauft gewesen. Wie lang dies anhält,bleibt abzuwarten.
 
ProSieben und die selbsternannte Model-Mama haben aber offenbar noch viel vor. So teilte Klum mit,dass sie „noch ganz viele Ideen für die kommenden Jahre und weitere gemeinsame Topmodel-Shows“ hat. Was das im konkreten bedeutet, wird sich wohl erst in den kommenden Jahren zeigen. Eine elfte Staffel dürfte angesichts der Botschaft auf jeden Fall für Anfang 2016 gesetzt sein. Ob dann allerdings auch die Jury weiterhin aus Stardesigner Wolfgang Joop und Thomas Hayo besteht, wird sich zeigen müssen. [id]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum