ProSieben schickt „Schulz in the Box“ in Serie

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Olli Schulz hat ProSieben überzeugt: Nachdem die erste Folge von „Schulz in the Box“ durchaus erfolgreich lief, wird das Format nun in Serie geschickt. Anfang 2014 geht es auf Sendung.

Entertainer Olli Schulz geht bei ProSieben in Serie. Nachdem die Pilotfolge von „Schulz in the Box“ im Sommer für den Sender mehr als ordentliche Quoten holen konnte (19,1 Prozent in der Relevanz-Zielgruppe des Senders), hat ProSieben eine komplette Staffel in Auftrag gegeben. Die Ausstrahlung soll ab dem 3. Februar 2014 jeweils monatgs um 22.15 Uhr stattfinden. Olli Schulz wird damit auch für seine Kollegen Joko & Klaas einspringen, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrer Show „Circus HalliGalli“ in die Winterpause gehen. Produziert wird das Format von Florida TV.

In „Schulz in the Box“ wird Olli Schulz aus seiner gewohnten Umgebung entführt, indem er in eine Holzkiste gesperrt wird und an den unterschiedlichsten Orten der Welt abgesetzt wird. Für die erste Staffel soll es ihn unter anderem in ein Gefängnis, in die skurrile Schlagerwelt oder unter die Fittiche eines russischen Oligarchen verschlagen. „Im Leben geht es ja darum Erfahrungen zu machen“, so Schulz über das Konzept. „Bei meiner Sendung geht es darum, dass ich andere Leben erfahre. Oft ist das dann lustig, manchmal verstörend und manchmal auch traurig. Auf jeden Fall ist es immer sehr unterhaltsam!“[hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum